Gehe zur Startseite » Gemüsegarten » Zucchini » Zucchini pflanzen: wie viel Abstand notwendig ist
Pflanzabstand bei Zucchini

Zucchini pflanzen: wie viel Abstand notwendig ist

Eine einzige Zucchinipflanze kann fast fünf Kilogramm Früchte hervorbringen. Das sind etwa 50 Stück. Dazu muss sich der Sommerkürbis ausbreiten können. Wie groß sollte der Abstand beim Pflanzen zwischen den Zucchini sein?

Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht

  • Zucchinianbau perfekt für Gartenanfänger geeignet
  • geringe Ansprüche
  • hoher Ertrag
  • Pflanzabstand mindestens 60 Zentimeter
  • Kübelkultur und rankende Sorten als Alternative bei Platzmangel

Zucchini

Die lateinische Bezeichnung der Zucchini „Cucurbita pepo“ heißt übersetzt „kleiner Kürbis“. Das ist ein Hinweis auf die Verwandtschaft zu den Kürbisgewächsen, doch wirklich klein bleibt das beliebte Fruchtgemüse nicht. Aus einem Haupttrieb wächst im Handumdrehen eine umfangreiche Zucchinipflanze mit großen Blättern heran.

Der Sommerkürbis, wie das Gemüse auch genannt wird, ist perfekt für Anfänger geeignet. Wer in den Gemüseanbau einsteigen will, hat mit der anspruchslosen Pflanze ganz schnell Erfolg.

Tipp: Zucchinifrüchte enthalten viel Wasser und nur wenig Kalorien. Damit eignen sie sich ausgezeichnet zum Abnehmen.

Standortbedingungen

Der optimale Zucchini-Standort ist:

  • sonnig bis halbschattig
  • nährstoffreich
  • tiefgründig
  • humos
  • durchlässig
Zucchini in der Sonne
Für bestmöglichen Ertrag sollte Zucchini im Garten ein sonniges und windgeschütztes Plätzchen bekommen.

Pflegebedarf

  • zum Start mit Kompost düngen
  • regelmäßig gießen
  • Staunässe vermeiden
  • Blätter zum Schutz vor Mehltau nicht mit Wasser benetzen
  • einmal wöchentlich mit Brennnesseljauche versorgen
  • mit Rasenschnitt mulchen

Platzbedarf

Zucchinipflanzen wachsen sehr schnell. Sie wandern einfach immer weiter durch das Beet. Ganz schnell haben sie eine Fläche von zwei Quadratmetern belegt.

Setzen Sie Zucchinipflanzen nach den Eisheiligen im Mai in ein mit Kompost gedüngtes Beet. Planen Sie beim Pflanzen von Zucchini einen Abstand von mindestens 60×60 Zentimetern, besser jedoch 80×80 Zentimetern zwischen den einzelnen Exemplaren ein. Die optimale Fläche für eine Zucchinipflanze ist ein Quadratmeter groß.

Zucchini einpflanzen

Hinweis: Lassen Sie sich durch den hohen Platzbedarf nicht abschrecken. Bedenken Sie, dass Sie nur wenige Pflanzen benötigen, um den Bedarf einer Familie zu decken.

Lösungen bei Platzmangel

Der Abstand, den die Zucchini beim Pflanzen benötigt, lässt also schnell Gartenfläche schrumpfen. Wenn dann der Platz auf dem Beet nicht ausreicht, müssen Sie aber nicht auf die gesunden Sommerkürbisse verzichten. Es gibt clevere Alternativen:

  1. Kübelkultur: Zucchinipflanzen gedeihen ausgezeichnet in Kübelkultur. Wählen Sie große Gefäße mit 30 bis 40 Zentimetern Tiefe. Wir empfehlen, zwei Zucchinipflanzen zu setzen, um die Befruchtung zu gewährleisten. Beachten Sie den hohen Wasser- und Nährstoffbedarf der Kübelpflanzen!
  2. Rankende Sorten: Der enorme Platzbedarf von Zucchinipflanzen hat Züchter veranlasst, nach Alternativen zu suchen. Schließlich sollen auch andere Pflanzen Platz im Garten finden. Eine gute Lösung sind kletternde Zucchinisorten. Sie wachsen an Rankgerüsten bis zu zwei Meter hoch.
Zucchini im Kübel
Zucchini im Kübel zu halten, spart unter Umständen viel Platz im Gartenbeet.

Häufig gestellte Fragen

Was ist bei der Freilandaussaat von Zucchini zu beachten?

Im Mai können Sie Zucchini direkt ins Freiland säen. Wenn die kleinen Pflänzchen aufgegangen sind, müssen sie pikiert und später auseinandergepflanzt werden.

Woran kann es liegen, wenn Zucchinifrüchte bitter schmecken?

Der bittere Geschmack ist meist eine Reaktion auf Wassermangel. Das kommt bei starkwüchsigen Sorten wie Zucchini, Kürbis und Gurken häufig vor. Gießen Sie regelmäßig. Von Juli bis August ist der Wasserbedarf am höchsten. Dann benötigen die Pflanzen täglich Wasser, wenn es nicht kräftig regnet.

Welche Sorten eignen sich als Beetpartner?

Zucchinigemüse kann gut mit Zwiebeln, Gurken oder Kopfsalat kombiniert werden. Halten Sie auch in der Mischkultur den Pflanzabstand ein. Zucchinipflanzen bahnen sich ansonsten ihren Weg, ohne Rücksicht zu nehmen. Wir empfehlen, Ringelblumen auf das Zucchinibeet zu säen. Sie locken mit ihren leuchtenden Blüten Bienen andere Bestäuber an.

Autor
Mirko ist zwar studierter Anglist, beherrscht aber auch die Sprache der Pflanzen perfekt. Er wuchs quasi im Schrebergarten seiner Großeltern auf und verbringt den Großteil seiner Freizeit in der Natur, wenn er nicht gerade schreibt.

Scroll Up