Gladiolen in verschiedenen Farbnuancen im Beet

Gladiolen sind aufgrund ihrer charakteristischen Blüten sehr beliebt. Die aus Südeuropa und Afrika stammenden Gewächse haben sich über die Zeit ihrer Kultivierung bis nach Mitteleuropa ausgebreitet und mit dem Sumpf- und Wiesensiegwurz finden sich die einzigen zwei Arten in Deutschland. Wenn Sie sich für den Anbau von Schwertlilien entschieden haben, sind Sie sicher gespannt darauf, wann die Pflanzen blühen und was Sie tun können, wenn es nicht dazu kommt.

Blütezeit

Gladiolen gehören zu den Pflanzengattungen, die nicht eine feste Blütezeit, sondern einen Blütezeitraum haben, in welchem die verschiedenen Arten erblühen. Somit unterscheidet sich der Zeitpunkt, wann sich die Gladiolenblüten zeigen, von Art zu Art. Das sollten Sie sich bei der Gartengestaltung zunutze machen. Zwei Termine finden sich über das Jahr, an denen Sie sich über die Blüten der Gattung freuen können:

  • frühe Arten erblühen von Mai bis Juni
  • späte Arten erblühen von Ende Juni oder Anfang Juli bis September

An sich handelt es sich bei den Schwertliliengewächsen (bot. Iridaceae) um sonnenverwöhnte Pflanzen, die vor allem bei schönem Wetter ihre Blüten präsentieren. Aus diesem Grund kann sich die Witterung deutlich auf die Blütezeit auswirken und sogar verzögern. Die frühesten Gladiolen präsentieren sich demnach erst nach den Eisheiligen, da sie keinen Frost aushalten und sogar dadurch beschädigt werden können. Folgend finden Sie nun eine kleine Übersicht über mögliche Arten, die früh erblühen.

Sumpfgladiole Rosa
Sumpfgladiolen mögen es feucht.

Früh blühende Gladiolen

  • Byzantinischer Siegwurz (bot. G. communis)
  • Saatgladiole (bot. G. italicus)
  • Illyrischer Siegwurz (bot. G. illyricus)
  • Sumpf-Siegwurz (bot. G. palustris)

Gerade die ursprünglichen Arten sind es, deren Blüte-Zeitpunkt Ende Mai beginnt und so schnell für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgt. Die folgenden Taxa dagegen zeigen sich erst später im Jahr und begeistern vor allem wenn es draußen so richtig warm ist:

Spät blühende Gladiolen

  • Großblütige Gladiolen-Hybriden
  • Sorten der Nanus-Gruppe
  • Sorten der Primulinus-Gruppe
  • Schmetterlingsgladiole (bot. G. papilio)

Garten-Gladiole

Die einzige Ausnahme ist die Garten-Gladiole (Gladiolus hortulanus) mit ihren zahlreichen Sorten. Diese beschränken sich nicht auf einen speziellen Zeitraum und blühen dabei problemlos von Ende Mai oder Anfang Juni bis in den Oktober hinein. Das macht die Garten-Gladiole zu solch einer beliebten Pflanze, da sie wirklich den gesamten Sommer über mit ihrer Blütenpracht begeistern kann. Sie benötigt hierfür nur die notwendige Pflege. Die Garten-Gladiolen unterscheiden sich in vier Gruppen:

  • Butterfly-Gladiolen
  • Babygladiolen
  • Wildgladiolen
  • Edel-Gladiolen

Diese bieten ebenfalls eine große Sortenauswahl. Zu den beliebtesten gehören:

  • Perseus
  • Blackpool
  • Lady Godiva
  • Guernsey Glory
  • Nymph
  • Atom

Dadurch haben Sie eine Vielzahl an Taxa verfügbar, mit denen Sie Ihre Beete bestücken und sogar variieren können. Lassen Sie sich bei der Planung der Gladiolenbeete ruhig Zeit, denn dadurch können Sie ganz genau festlegen, wie diese am Ende aussehen. Die früh blühenden Schwertlilien blühen für einen Zeitraum von etwa zwei bis vier Wochen und können dann noch einmal ihre malerischen Blüten bis zum Ende der Saison präsentieren. Die späten Arten blühen für vier bis zehn Wochen, bilden dafür aber keine zweite Schwertlilienblüte aus. Ihre Lieblingssorte wird sicher dabei sein und entsprechend den Garten verschönern.

Gladiole mit rosa Blütenfarbe

Tipp: Der Wiesensiegwurz (bot. Gladiolus imbricatus) ist eine ideale Art, mit der Sie die blütenlose Zeit zwischen den frühen und späten Gladiolen überbrücken können. Sie blühen zwischen Mitte Juni und Mitte Juli und sorgen dafür, dass Sie sich den gesamten Sommer lang über die Schwertlilien freuen können.

Ausbleiben der Gladiolenblüte

Schwertlilien gehören zu den anspruchsvollen Gewächsen und können aufgrund von Pflegefehlern oder falschen Standortbedingungen blühfaul werden. Selbst kleine Fehler können zum Ausbleiben der Schwertlilienblüte führen und Ihre Freude an den Gewächsen trüben.

Ursachen

1. Zu früh gepflanzt

Haben Sie Ihre Zwiebeln vielleicht schon im April ausgepflanzt? Wenn ja, müssen Sie noch ein wenig länger auf die malerischen Gladiolenblüten warten, denn der Austrieb könnte aufgrund von Spätfrösten beschädigt worden sein. Im schlimmsten Fall wurden die Zwiebeln und somit das gesamte Exemplar beschädigt. Denken Sie daran: Immer erst ab Anfang Mai auspflanzen, sonst bleibt die Blüte dieses Jahr aus oder kommt deutlich später.

2. Zu wenig Sonne

Gladiolen sind wahre Sonnenanbeter und benötigen einen Platz in der direkten Sonne, sonst werden sie blühfaul. Ebenso müssen sie geschützt stehen.

3. Zu flach gesetzt

Die Schwertliliengewächse müssen tief genug in die Erde gesetzt werden, um Halt zu finden. Pflanzen Sie Ihre Exemplare deshalb doppelt so tief in den Boden wie die Zwiebel breit ist. Ansonsten kann sie sich nicht verankern und ausreichend Nährstoffe aufnehmen, was die Blüte verzögert.

4. Verwelkte Blüten

Eine Gladiole bildet die Blüten immer von unten nach oben aus. Häufig kommt es zum Verwelken der unteren Blüten, was das Wachstum der oberen Knospen stoppt, da die gesamte Energie in die Samenbildung gesteckt wird. Entfernen Sie verwelkte Blüten sofort, um oberen Blüten entsprechend Energie zu ermöglichen.

5. Nährstoffmangel

Vergesse Sie nicht, die Pflanzstelle ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen. Denn die hungrigen Pflanzen benötigen viele Nährstoffe, um die schönen Blüten ausbilden zu können. Verteilen Sie am besten eine Ladung reifen Kompost oder Hornmehl, um die Vitalität der Pflanze anzuregen.

Gladiolen im Gartenbeet

Tipp: Wundern Sie sich nicht, wenn Ihre Pflege stimmt und die Gladiolus-Arten länger brauchen, bis sie ihre Blüten öffnen. Wann die Gladiole blüht, ist nicht nur abhängig vom Wetter und der Pflege, ebenfalls spielen Bodenbeschaffenheit und die Qualität der Zwiebel eine Rolle, was es unmöglich macht den endgültigen Blütezeitpunkt vorauszusagen.

Noch keine Bewertung.
Bitte warten...