Mülltonnenbox aus Holz selber bauen - Titelbild

Mülltonnen sind unerlässlich, jedoch nicht sonderlich ansehnlich. Eine Verkleidung kann hier Abhilfe schaffen. Eine Mülltonnenbox selber zu bauen, ist mit unserer Anleitung ganz einfach.

Auf den Punkt gebracht

  • Aufbau muss an den Bedarf angepasst werden
  • fortlaufender Holzschutz spielt eine entscheidende Rolle
  • Mülltonnenboxen bieten Schutz gegen verschiedene Gefahren
  • richtige Holzwahl ist entscheidend
  • Varianten aus Holz sind ansprechend

Mülltonnenbox aus Holz

Eine Mülltonnenbox aus Holz zu bauen, hat gleich mehrere Vorteile. Darunter beispielsweise:

  • atmungsaktiv (abhängig vom eingesetzten Schutzmittel)
  • beständiges Material
  • dekorativ
  • einfacher Aufbau
  • vielfältige Möglichkeiten der Gestaltung

Aber warum sollten Sie überhaupt eine Mülltonnenbox selber bauen? Die Gründe hierfür sind einfach. Tonnen für Hausmüll, Biomüll oder Recycling sind nicht gerade ansehnlich und können damit das Gesamtbild des Gartens oder der Einfahrt negativ beeinflussen. Zudem lassen sich die Deckel sehr einfach öffnen. Gerade Lebensmittelreste oder deren Verpackungen wirken daher anziehend auf Insekten sowie andere Tiere. Darunter finden sich beispielsweise Mäuse und Ratten, aber auch Waschbären und Füchse. Gerade kleinere Tonnen lassen sich einfach von größeren Tieren umstoßen. 

fertige Mülltonnenbox

Die Box stellt einen zusätzlichen Schutz dar, der diese Probleme verringern kann. Genauso lässt sich damit verhindern, dass fremde Personen ihren Müll bei Ihnen entsorgen. Denn die feste Verkleidung lässt sich abschließen. 

Aufbau und Größe

Diese beiden Faktoren sind abhängig von den folgenden Punkten:

  • Anzahl der Tonnen
  • Größe der Gefäße
  • persönliche Vorliebe
  • vorhandener Platz

Bei Tonnen mit einem Volumen von 240 Litern muss die Verkleidung selbstverständlich größer sein, als bei Varianten von 120 Litern. Möchten Sie lediglich zwei Restmülltonnen unterbringen, benötigen Sie dafür natürlich weniger Platz als für vier Tonnen, die auch das Recycling umfassen.  

fertige Mülltonnenbox

Messen Sie daher jede Tonne aus und berechnen Sie einen Zuschlag pro Mülltonnenbox von wenigstens zehn Zentimetern in der Breite, Tiefe und Höhe. Die dafür notwendige Vermessung sollte jeweils an den breitesten, tiefsten und höchsten Stellen erfolgen. Berücksichtigen Sie dabei auch die Griffe.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, wie der Aufbau gestaltet sein soll. Orientieren Sie sich dabei an den Gegebenheiten vor Ort. Wenn Sie die Tonnen rechts und links entnehmen können, ist das beispielsweise ideal für Standorte an schmalen Wegen. Türen an der Vorderseite sind wiederum sinnvoller, wenn es sich um eine enge Nische handelt.  

Deckel

Auch bei der Abdeckung der Mülltonnenbox stellen sich die Fragen: Wie, wo und wie viele angebracht werden sollen. Jede Variante hat ihre eigenen Vorzüge und Nachteile. Seitlich zu öffnende Deckel richten keinen Schaden an der Wand dahinter an. Sie sollten allerdings einzeln eingesetzt werden. Anderenfalls ist die notwendige Stabilität nicht oder nur für kurze Zeit gegeben, da das Gewicht zu groß ist.

Wenn Sie nur einen Deckel verwenden, können Sie an alle Tonnen gleichzeitig gelangen. Das spart Zeit und Aufwand. Dieser weist allerdings ein höheres Gewicht auf und lässt sich daher schwerer öffnen. Allerdings reicht auch ein einziges Schloss aus, um alle Tonnen zu sichern.

Mülltonnenbox-Deckel

Tipp: Egal für wie viele Deckelabschnitte Sie sich entscheiden, achten Sie bei der Planung und beim Bau darauf, dass Sie eine Neigung erzeugen. Dadurch kann das Regenwasser besser abfließen. Das verlängert wiederum die Lebensdauer der Verkleidung. 

Korpus und Türen

Stabile und dichte Verbindungen sind essenziell für eine beständige Konstruktion der Mülltonnenbox. Darüber hinaus müssen Sie bei den Türen und dem Korpus jedoch noch mehr beachten. Dazu gehören unter anderem die folgenden Punkte:

  • Anbringung der Griffe
  • Ausrichtung
  • Größe
  • Höhe
  • Verschluss

Richten Sie sich wieder nach den Gegebenheiten vor Ort. In einem größeren Hof oder auf einer breiten Einfahrt sind ganz andere Möglichkeit vorhanden als beispielsweise auf einem schmalen Weg.

Mülltonnenbox Türen

Ein Anbringen der Türen kann in engen Nischen von dem vorhandenen Platz abhängig und der Anzahl der Gefäße gemacht werden. Bei zwei Tonnen sind seitliche Türen ebenso ideal wie Türen, die nach vorn geöffnet werden können.

Bei mehreren Tonnen sind seitliche Öffnungen allein oftmals unpraktisch, da dann mehrere Gefäße bewegt werden müssen.  

Material & Werkzeug

Wenn Sie eine Mülltonnenbox selber bauen möchten, sind zunächst die entsprechenden Utensilien erforderlich. Bei dem benötigten Material und Werkzeug handelt es sich um:

  • Bohrmaschine oder Akkuschrauber
  • Gehrungssäge
  • Griffe
  • Holzleisten beziehungsweise Vierkanthölzer
  • Holzplatten
  • Holzschutzmittel
  • Messgerät, wie beispielsweise ein Zollstock oder ein Maßband
  • Pinsel oder Lackrolle
  • Scharniere
  • Schleifgerät
  • Schrauben
  • Stichsäge

Anleitung

1. Vermessung: Messen Sie zunächst die Höhe, Tiefe und Breite der jeweiligen Tonnen aus. Für die Höhe der Verkleidung sollten Sie wenigstens die Diagonale des Gefäßes messen. Legen sie dazu beispielsweise die untere linke Ecke und die obere rechte Ecke als Messpunkte fest. 

Mülltonnenbox ausmessen

2. Planung: Fertigen Sie Skizzen von verschiedenen Entwürfen der Mülltonnenbox an. Hierdurch wird verdeutlicht, welche Version am besten für Ihren Bedarf passt. Setzen Sie dabei alle Bauteile in den entsprechenden Maßstab. 

3. Zusägen: Wenn Sie sich für eine Variante entschieden haben, sägen Sie die Holzplatten entsprechend zu. Schleifen Sie die Schnittflächen im Anschluss ab, um ebene Kanten zu erzeugen. Ideal ist es, wenn Sie wahlweise die hintere Wand oder die Front zehn Zentimeter höher gestalten und die Seitenwände schräg zusägen. Bei einer ein Meter hohen Tonne könnte die Hinterwand also 120 Zentimeter und die Front 110 Zentimeter hoch sein. Die Seitenteile werden an der Oberkante schräg abgeschnitten, damit keine Lücken entstehen. 

Mülltonnenbox schleifen

4. Vierkanthölzer: Schrauben Sie Vierkanthölzer an den Längsseiten der beiden Seitenwände so an, dass sie exakt so viel Abstand zu der Außenkante haben, wie die Scharniere benötigen. Die Vierkanthölzer dienen als Basis für die Rückseite und die Front sowie den Boden und verleihen der Verkleidung mehr Stabilität.

Schritt 4: Vierkantenhölzer - Grafik Julia

5. Elemente verbinden: Schrauben Sie nun die Rückwand und den Boden an den Vierkanthölzern und den Seitenwänden fest. Achten Sie dabei auf einen dichten Abschluss. Bei Hartholz ist es gegebenenfalls notwendig, dünnere Löcher vorzubohren. 

Schritt 5: Elemente verbinden - Grafik Julia

6. Scharniere fixieren: Verwenden Sie pro Tür zwei oder für mehr Stabilität drei Scharniere. Schrauben Sie diese zunächst an den Türen und anschließend ebenfalls an den Vierkanthölzern fest. Achten Sie dabei auf gleichmäßige Abstände zwischen den Scharnieren.

Schritt 6: Scharniere befestigen

7. Deckel anbringen: An der Rückwand oder den Seitenteilen werden nun ebenfalls die Positionen für die Scharniere bestimmt. Pro Deckel sollten Sie wiederum wenigstens zwei Scharniere verwenden. Schrauben Sie diese zuerst an die Deckel und dann an der Rückwand oder den Seitenteilen fest. Die Positionen sind abhängig davon, ob die Deckel sich nach oben und hinten oder zur Seite öffnen sollen.

Schritt 7: Deckel anbringen

8. Griffe fixieren: Einer der letzten Schritte ist es, die Griffe für die Türen und den Deckel anzubringen. Hierzu reicht einfaches Anschrauben aus.

Schritt 8: Griffe anbringen

9. Schutz aufbringen: Bevor die Mülltonnenbox aus Holz nun zum Einsatz kommen kann, muss das natürliche Material nochmals geschützt werden. Achten Sie bei der Auswahl wiederum darauf, dass das Mittel für den Außenbereich ist. Konzentrieren Sie sich vor allem auf die Übergänge an den Scharnieren, Schrauben und Griffen, die den ersten Schutz an diesen Stellen geschwächt haben.

Mülltonnenbox streichen

Tipp: Sie können den Schutz auch vor der Montage der Mülltonnenbox auf das Holz auftragen. Dadurch können Sie sicherstellen, dass Sie jeden Winkel einfach erreichen.

Wenn Sie eine Mülltonnenbox selber bauen und die Türen seitlich anbringen wollen oder müssen, befestigen Sie die Vierkanthölzer an der Rückwand und der Front anstelle von den Seitenwänden. Das weitere Vorgehen unterscheidet sich jedoch nicht von den beschriebenen Schritten.

Tipp: Achten Sie bei dem Auftragen des Holzschutzes darauf, dass das Mittel in alle Ritzen und Rillen eindringen kann. Anderenfalls werden diese zu potentiellen Problembereichen.

Geeignete Holzarten 

Eine Mülltonnenbox selber zu bauen, bietet viele Möglichkeiten. Der hauptsächliche Vorteil liegt darin, dass sie individuell angepasst werden kann. Unabhängig davon, wie viele Tonnen Sie unterbringen möchten oder welche Größe diese aufweisen: Mit einer Eigenkreation aus Holz lässt sich die beste Lösung erzeugen. Dafür ist allerdings unter anderem die Auswahl des richtigen Holzes notwendig.

Wichtige Faktoren sind:

  • Beständigkeit und Haltbarkeit
  • Harzgehalt
  • Härte
  • natürlicher Schutz gegen Pilze und Parasiten 
Holzarten zum Bau
Holzarten: Douglasie, Eiche, Teak (v.l.n.r.)

Geeignete Holzarten sind beispielsweise:

  • Douglasie
  • Eiche
  • Lärche
  • Robinie
  • Teak

Diese erweisen sich als witterungsbeständig und widerstehen Feuchtigkeit. 

Holzschutz

Ein potenzieller Nachteil an dem Material ist, dass eine fortlaufende Pflege und ein regelmäßig aufgetragener Schutz erforderlich ist. Abhängig von der gewählten Variante muss der Holzschutz aller ein bis drei Jahre erneuert werden. Geeignet sind beispielsweise:

  • Lack
  • Lasur
  • Öl
  • Wachs

Tragen Sie das Holzschutzmittel auf die Mülltonnenbox und lassen Sie es vollständig trocknen, bevor Sie die Montage beginnen.

Holzschutzmittel

Tipp: Achten Sie darauf, dass das gewählte Mittel für den Außenbereich geeignet ist. Zudem sollte es keine giftigen Dämpfe abgeben. Eine gleichmäßige Verteilung ist ebenfalls entscheidend.

Häufig gestellte Fragen

Welche Alternativen finden sich zur Mülltonnenbox aus Holz?

Metall- und Kunststoffplatten sind ebenfalls mögliche Lösungen. Sie lassen sich allerdings schwerer verarbeiten und sowohl im Sommer als auch im Winter kann sich Kondenswasser auf der Innenseite bilden. Das erschwert die Reinigung und kann unangenehme Gerüche verstärken.

Wie kann die Lebensdauer der Mülltonnenbox aus Holz verlängert werden?

Durch eine regelmäßige Pflege und Reinigung der Mülltonnenbox aus Holz ist dies problemlos möglich. Schmieren Sie zudem die Scharniere und achten Sie auf Verfärbungen, die gegebenenfalls auf einen Pilzbefall hinweisen können und gesondert behandelt werden müssen.

Ist ein Schloss an der Mülltonnenbox wirklich erforderlich?

Es ist nicht zwingend notwendig. Allerdings hält es Tiere fern und verhindert, dass andere Menschen Zugang haben. Wenn Sie eine Mülltonnenbox selber bauen, sind das die Hauptziele, sodass ein Schloss sinnvoll sein kann.