Start Rhododendron

Rhododendron-Magazin - Sorten und Pflege von A-Z

Rhododendren sind mit weltweit über 1.000 Sorten nahezu überall anzutreffen: ob in den Ländern Nordeuropas bis in die Regionen des tropischen Regenwaldes. Die Ansprüche an Standort, Boden, Licht und Pflege sind dementsprechend unterschiedlich.Man unterscheidet Rhododendron-Sorten grundsätzlich in:
  • Sommergrüne Azaleen
  • Immergrüne Azaleen
In unseren Breiten werden vor allem diese Rhododendron-Arten kultiviert:
  • Rhododendron-Hybriden
  • Wildarten
  • Zwerg-Rhododendren
  • Japanische Azalee
  • Knap-Hill Azaleen

Pflege-Infos

Die besten Voraussetzungen gesunde Pflanzen und Blütenreichtum sind:
  • Böden, deren pH-Wert zwischen 4,0 und 5,5 liegt.
  • Standorte, die Schatten bis Halbschatten versprechen
  • Keine Staunässe - daher unbedingt eine Drainage einbauen
  • Volldünger, der für einen niedrigen pH-Wert sorgt
  • ein kräftiger Schnitt - dazu näheres im Pflanzenmagazin

Aus dem Pflanzenlexikon

Suchen Sie ausführliche Pflege-Anleitungen mit Steckbrief? Dann störbern Sie in unserem Lexikon zum Thema Rhododendron. Darin erhalten Sie Informationen wie Blütezeit, Standort, Bodenart, pH-Wert, Kalkverträglichkeit und Giftigkeit der Pflanze.

Rhododendron richtig pflegen

Rhododendron – Pflege von A-Z – Grundlagen + Expertenwissen

Rhododendren sind eine Pflanzengattung der Familie der Heidekrautgewächse. Zur Gattung selbst zählen heute gut 1.000 Arten. So gibt es sie von kleinwüchsig bis zu Sträuchern, die mehrere Meter hoch werden können. Auch den Blütenfarben...
Rhododendron russatum ‚Gletschernacht‘

Rhododendron russatum ‚Gletschernacht‘ – Steckbrief und Pflege-Infos

Im Mai läuft der immergrüne Rhododendron russatum zur Hochform auf, wenn er seine prachtvollen, anfangs blauvioletten und nach dem Aufblühen, dunkelblauen Blüten präsentiert. In Kombination mit dem dunkelgrünen Laub zieht er alle Blicke auf...

gelbe Blätter am Rhododendron durch EisenmangelRhododendren blühen zwischen April und August. Einzelne Züchtungen sind leicht bis reichlich duftend. Der überwiegende Teil duftet jedoch nicht.

Häufig gestellte Fragen

Was passt neben meinen Rhododendron?

Grundsätzlich: Pflanzen, die es schattig und sauer mögen. Dazu zählen Bodendecker wie das Lungenkraut und Schaumblüte, aber auch Farne und Funkien.

hododendronzikaden - was tun?

Den Befall beseitigen und die Pflanzen stärken.

Was tun nach der Blüte?

Einfach die alten Blüten ausbrechen. Das hilft der Pflanze alle Energie in neue Blüten zu stecken.

Warum blüht mein Rhododendron nicht?

Dies kann viele Gründe haben. Neben einem zu sonnigen Standort, einem basischen Boden und zu wenigen Nährstoffe, könnten auch Schädlinge und Pflanzenkrankheiten verantwortlich sein. Lesen Sie dazu unseren ausführlichen Ratgeber - keine Blüten trotz Knospen.

Warum bekommt mein Strauch gelbe oder braune Blätter?

Dies kann auf Mangelerscheinungen wie Eisenmangel oder Stickstoffmangel, auf Frotschäden und Sonnenbrand zurückzuführen sein. Es kommen Erkrankungen und Schädlinge in Betracht. Lesen Sie mehr hier.

Wie schnell wächst ein Rhododendron?

Das lässt sich pauschal nicht sagen. Je nach Sorte etwa 20-50cm jährlich im Umfang.

Wie oft muss man Rhododendren gießen?

Wenn sich die Blätter einrollen, um die Verdunstung zu verringern, sollten Sie mit der Gießkanne anrücken. Rhododendren mögen es mäßig feucht.