Ab wann kann man Rollrasen betreten?

Sie wollen Ihren Rasen neu anlegen, aber nicht lange auf Ergebnisse warten? Dann greifen Sie sicher auf Rollrasen zurück. Dieser zeigt nach dem Auslegen sofort eine geschlossene Rasendecke. Die satte grüne Fläche verlockt dazu sie direkt zu betreten. Aber darf man das? Wir verraten Ihnen, wie lange man Rollrasen nicht betreten sollte.

Auf den Punkt gebracht

  • sofort trittfest, aber nicht belastbar
  • Begehen in den ersten beiden Wochen vermeiden
  • nach 6 bis 8 Wochen komplett bespielbar

Neuer Rollrasen

Rollrasen ist eine Art Rasenteppich, den man im Garten verlegt. Es handelt sich dabei nicht um Kunstrasen, sondern um ein lebendes Produkt. Rollrasen wird in speziellen Gärtnereien herangezogen und kann anschließend im Baumarkt oder online gekauft werden. Das Frischprodukt sollte man nach dem Kauf direkt verlegen. Es braucht den direkten Kontakt zum Nährboden, um sich darin zu verwurzeln. Rollrasen benötigt dabei weniger Zeit als herkömmlicher Rasen um eine vollständige Grasnarbe zu bilden. Durch sein sattes Grün erweckt er schnell den Eindruck, dass er sofort vollständig genutzt werden kann. Dem ist jedoch nicht so.

Rollrasen verlegen
Darf man neu verlegten Rollrasen direkt betreten?

Hinweis: Nach dem Auslegen muss man den Rollrasen für etwa 2 Wochen gut wässern. Gießen Sie den Rasen etwa 1- bis 2-mal täglich, sodass er stets wurzeltief feucht ist. Ein Rasensprenger ist hierfür ideal.

Wann darf man Rollrasen betreten?

Grundsätzlich ist Rollrasen direkt nach dem Verlegen trittfest. Vorsichtiges Begehen ist also möglich. Da die Wurzeln des Rollrasens allerdings erst nach 2 Wochen mit dem Nährboden verbunden sind, ist der Rasen noch nicht belastbar. Daher sollte er anfangs unbedingt geschont werden. In den ersten 1 bis 2 Wochen gilt daher:

  • Betreten nach Möglichkeit vermeiden
  • Rollrasen nur betreten, wenn unbedingt nötigt
  • möglichst wenige und große Schritte
  • kein heftiges Auftreten

Nach etwa 6 bis 10 Wochen ist der Rollrasen vollständig verwurzelt. Damit ist der Rasen ab sofort auch gänzlich belastbar und kann ganz regulär bespielt werden. Einzig bei Frost sollte der Rollrasen nun nicht betreten werden. Dadurch brechen Gräser ab und Rasenkrankheiten werden begünstigt.

Rollrasen nicht betreten
Nach dem Verlegen sollte Rollrasen möglichst nicht mehr betreten werden.

Tipp: Ob Ihr Rasen bereits angewurzelt ist, können Sie leicht überprüfen, indem sie an Grashalmen am Rand ziehen. Können Sie den Rasen anheben, sind die Wurzeln noch lose.

Zu frühes Betreten des Rollrasens

Jede Belastung des Rasen kann zu Schäden führen. Wird der Rollrasen zu Beginn zu stark belastet, werden die Wurzeln wieder aus ihren Positionen gerissen. Dadurch finden sie im Nährboden keinen Halt. Der Rasen wächst dann nicht richtig an. Dies kann Folgen mit sich ziehen:

  • unschöne Lücken im Rasen
  • eventuell Dellen im Untergrund
  • Ausgleichen oder Verschließen der Löcher nötig
  • Löcher als Eintritt-Stelle für Rasenkrankheiten
Löcher im Rollrasen
Durch zu frühes Betreten können Löcher im Rollrasen entstehen.

Hinweis: Auch der Rasenmäher ist Ursache mancher Löcher. Durch die Feuchtigkeit des Bewässerns kann er zu schwer werden und dann Spuren in frischen Grasnarben hinterlassen. Lassen Sie die Rasenfläche daher vor dem Mähen etwas trocknen.

Häufig gestellte Fragen

Darf ich den Rollrasen während des Auslegens betreten?

Jain. Beim Anlegen neuer Rollrasen-Flächen lässt sich Betreten vermutlich nicht vermeiden. Um die Schäden zu minimieren, legen Sie vorher Bretter aus. Nur über diese sollte der Rollrasen beim Verlegen dann betreten werden. Danach können Sie die Bretter wieder entfernen.

Dürfen meine Kinder direkt nach dem Auslegen auf dem Rasen spielen?

Nein. Sicherheitshalber sollten Sie mit bewegungsaktiven Tätigkeiten die ersten beiden Wochen warten. Sie können allerdings mit Ihrem Kind über den Rasen zum Sandkasten gehen oder mit dem Hund darüber laufen.

Wann sollte man Rollrasen zum ersten Mal mähen?

Rollrasen sollte man erst mähen, wenn er bereits leicht verwurzelt ist. Dies ist nach etwa einer Woche der Fall. Die Halme sind dann etwa 6 cm lang. Sie können nun vorsichtig mit einem Rasenmäher um ein Drittel gekürzt werden.