Winterharte blühende Stauden: 75 Arten nach Farbe und Standort

winterharte blühende Stauden

Wenn es um eine gelungene und pflegeleichte Gestaltung des Gartens geht, sind winterharte Stauden die perfekte Wahl. Frisches Grün und herrliche Blüten in allen erdenklichen Farben verwöhnen unsere Sinne. Damit die Pflanzen besonders pflegeleicht sind und auch üppig blühen, ist vor allem der richtige Standort wichtig. Aus diesem Grund haben wir eine umfangreiche Liste an blühenden, winterharten Stauden nicht nur nach Farbe, sondern auch nach Standort sortiert.

Winterharte blühende Stauden

Während viele Wildarten in nur einer Farbe im Handel erhältlich sind, gibt es von den Zuchtformen unzähliger Arten ein unglaubliches Farbspektrum im Angebot. So lassen sich Beete in Violett-, Rosa- oder auch Blautönen, kunterbunte Farbmischungen oder auch Arrangements in Komplementärfarben kreieren. In dunkleren Bereichen des Gartens sind gelb blühende, winterharte Arten beliebt, die dem Schattenreich eine immense Leuchtkraft verleihen. Sollte sich Ihnen die Frage stellen, welche Stauden eigentlich ein- und welche mehrjährig sind, lässt sich diese Frage einfach beantworten: Stauden wachsen immer mehrjährig. Die meisten Stauden, die bei uns heimisch sind, sind übrigens auch winterhart.

Blühende Stauden für vollsonnige Standorte

Grundsätzlich gilt: Stauden sind umso pflegeleichter, je besser der tatsächliche Standort an ihre Bedürfnisse angepasst ist. Für vollsonnige Plätze im Garten mit nährstoffarmer Erde empfehlen sich genügsame Trockenkünstler wie winterharte Steingartenpflanzen, blühende Präriegewächse oder alpine Stauden. Um ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen, orientieren Sie sich am besten an dem natürlichen Vorbild, denn Pflanzen mit ähnlichen Standortansprüchen harmonieren meist auch optisch recht gut miteinander.
Hinweis: Achten Sie bei der Auswahl immer auf die bevorzugten Bodenverhältnisse, denn einige Sonnenstauden benötigen etwas feuchtere Gartenböden.

Gelbe & Weiße Blüten

Weiß blühende Arten

  • Kandelaber-Ehrenpreis ‚Alba‘ (Veronicastrum virginicum): kerzenförmige Blütendolden im Juli/August, Wuchshöhe bis 70 cm
  • Perlkörbchen ‚Sommerschnee‘ (Anaphalis triplinervis): doldenförmige Blüten, bis 20 cm Wuchshöhe
  • Prachtkerze (Präriekerze, Gaura lindheimeri): überhängende Blütentrauben von Juli bis Oktober, Höhe 60 bis 100 cm
Prachtkerze, Gaura lindheimeri; Anaphalis triplinervis, Perlkörbchen ‚Sommerschnee‘ sind blühende Stauden
Prachtkerze, Gaura lindheimeri; Perlkörbchen ‚Sommerschnee‘, Anaphalis triplinervis

Gelbe Blüten

  • Andenpolster (Azorella trifurcata): wintergrüner Mattenbildner, gelbliche Blüten im Mai bis Juni, eine der niedrigsten Stauden überhaupt
  • Großblütiges Mädchenauge (Coreopsis grandiflora): Dauerblüher (Juni bis September), Höhe 45 cm
  • Färberhülse ‚Lemon Meringue‘ (Indigolupine, Baptisia): schwarzer Kelch mit schwefelgelben Kronblättern, Blüten im Mai/Juni, Höhe bis 120 cm
  • Schönauge ‚Pierre Bennerup‘ (Coreopsis tripteris): eleganter Wuchs bis 170 cm, Spätblüher (August/September)
  • Sonnenauge (Heliopsis scabra): reich blühende Rabattstaude bis 120 cm Höhe, Blütezeit von Juli bis September
  • Sonnenbraut ‚The Bishop‘ (Helenium bigelovii): zitronengelbe Blüten mit brauner Mitte, Blütezeit Juni bis August, Wuchshöhe 60 bis 70 cm
  • Sonnenhut (Rudbeckia fulgida var. deamii): aufrechte Blütenstände bis 100 cm Höhe, tiefgelb mit schwarzem Auge (August bis September)
Großblütiges Mädchenauge, Coreopsis grandiflora;  Sonnenhut, Rudbeckia
Großblütiges Mädchenauge, Coreopsis grandiflora; Sonnenhut, Rudbeckia

Rosa – blau blühende Stauden

Rosa bis rot blühende Stauden

  • Grasnelke (Armeria pseudoameria oder alpina): Polsterpflanze mit leuchtenden Blüten im Mai/Juni, Wuchshöhe bis 15 cm
  • Purpur-Scheinsonnenhut (Echinacea purpurea): große Blütensterne von Juli bis September, Wuchshöhen bis zu 100 cm
  • Scheinähriger Ehrenpreis ‚Rotfuchs‘ (Veronica spicata): lange blühende Bienenstaude mit ährenförmigen Blüten, Wuchshöhe 30 bis 40 cm
  • Spornblume (Centranthus ruber): hellrote bis pinkfarbene Blütenschirme (Juni bis September) mit Wuchshöhen bis zu 60 cm
  • Sonnenbraut ‚Moerheim Beauty‘ (Helenium Hybride): kupferrote Blüten mit dunkler Mitte, Blütezeit Juli/August, Wuchshöhe um 100 cm
Grasnelke, Armeria alpina, Purpur-Scheinsonnenhut Echinacea purpurea
Grasnelke, Armeria alpina, Purpur-Scheinsonnenhut Echinacea purpurea

Lila bis blaue Blüten

  • Arkansas-Scheinaster (Veronica arkansana): purpurviolette Blütendolden im August bis Oktober, schlanker Wuchs bis zu 200 cm
  • Blausternbusch (Amsonia tabernaemontana): beeindruckende Blütenbüschel mit blauen Sternblüten im Juni/Juli, bis 100 cm Höhe
  • Garten-Salbei (Salvia nemorosa): dunkelviolette Blüten bis in den September, Wuchshöhe bis 60 cm, auch in der Farbe Weiß erhältlich
  • Lavendel (Lavandula angustifolia): violetter Dauerblüher von Juni bis Oktober, je nach Sorte 25 bis 90 cm Wuchshöhe
  • Polster-Thymian (Thymus praecox): aromatisch duftende Staude mit üppiger rotvioletter Blütenpracht zwischen Mai und August, Wuchshöhe um 10 cm
  • Prärielilie (Camassia): violettblaue, strahlenförmige Blüten an Rispen von April bis Mai, Wuchshöhe 60 bis 80 cm
  • Wollziest (Stachys byzantina): Pflanze filzig behaart, teppichariger Wuchs bis 40 cm Höhe, Blütezeit von Juli bis August
Garten-Salbei, Salvia nemorosa,; Prärielilie, Camassia
Garten-Salbei, Salvia nemorosa,; Prärielilie, Camassia

Hinweis: Bei optimalen Bodenverhältnissen wachsen viele sonnenliebende, blühende Stauden auch problemlos im Halbschatten.

Winterharte Stauden für halbschattige Lagen

Der Übergangsbereich zwischen einem kühlen, schattigen Standort und sonnigen, heißen Lagen ist in der Natur sehr häufig anzutreffen. Entsprechend groß ist die Auswahl an Blütenstauden.

Weiße bis orange Blüten

Weiße Blüten

  • Akelei ‚Alba‘ (Aquilegia vulgaris): Blüten an langen Stängeln frei über dem Laub, Blütezeit Juni/Juli, Wuchshöhe bis 60 cm
  • Balkan-Bärenklau ‚White Lips‘ (Acanthus hungaricus): perfekt für Gärten in mediterranem Stil, Höhe um 90 cm, Blütemonate: Juni/Juli
  • Färbermeister (Asperula tinctoria): zarte Wildstaude mit Schleiereffekt im Juni, Höhe etwa 40 cm
  • Kriech-Günsel ‚Alba‘ (Ajuga reptans): weiße Blütentrauben im April/Mai, Höhe um 10 cm
  • Schnee-Felberich (Entenschnabel-Felberich, Lysimachia clethroides): wie ein Entenschnabel geformte Blüten von Juli bis September auf 80 cm hohen Stängeln
  • Silberkerze (Cimicifuga ramosa): je nach Art zwischen 80 und 200 cm Höhe, kerzenförmige Blüten ab August bis zum Frost, giftig

Schnee-Felberich, Actaea Lysimachia clethroides; Silberkerze ramosa als winterharte Stauden

Farbe: Gelb bis Orange

  • Frauenmantel (Alchemilla mollis): schöner, pflegeleichter Flächendecker mit gelblichen Doldenblüten, Wuchshöhe etwa 40 cm
  • Japanische Wachsglocke (Kirengeshoma palmata): hellgelbe, nickende Glockenblüten von August bis Oktober, Wuchshöhe bis 70 cm
  • Kaukasus-Gemswurz (Doronicum orientale): zahlreiche margeritenähnliche Einzelblüten im April/Mai, Wuchshöhe um 40 cm
  • Kerzen-Goldkolben (Kreuzkraut, Ligularia stenocephala): Blattschmuck- und Blütenstaude, leuchtend gelbe Blütenkolben im Juli/August an bis zu 100 cm hohen Stängeln
  • Langspornige Garten-Akelei ‚Yellow Queen‘ (Aquilegia chrysantha): gelb blühende Gartenakelei mit Wuchshöhen bis zu 80 cm, Blütezeit Mai/Juni
  • Mädchenauge (Coreopsis Hybriden): gut winterharte Staude mit üppiger Blüte von Juli bis August, bis 40 cm Höhe,
  • Ochsenauge (Buphthalmum salicifolium): Wildstaude für trockene Böschungen, lange Blütezeit (Mai bis Juli), Höhe um 50 cm
  • Taglilie (Hemerocallis): große Blüten mit enormer Leuchtkraft, Wuchshöhe etwa 50 cm, Blüten im Juli/ August
gelbrote Taglilie, Hemerocallis fulva; Kaukasus-Gemswurz, Doronicum orientale
gelbrote Taglilie, Hemerocallis fulva; Kaukasus-Gemswurz, Doronicum orientale

Rosa – blaue Blüten

Rosa bis rötliche Blüten:

  • Astern (Aster): viele verschiedene Arten und Sorten, meist rosa, weiß oder violett blühend, Wuchshöhen zwischen 20 und 200 cm, verschiedene Blütezeiten
  • Brennender Busch (Dictamnus albus): dichtbuschiger, aufrechter Wuchs bis 100 cm, rosafarbene Sternblüten im Juni/Juli
  • Flammblume (Polster-Phlox, Phlox atropurpurea): üppige rosafarbene Blütenmeere, früh oder spät blühende Sorten, Wuchshöhen zwischen 10 und 60 cm
  • Moschus-Malve (Malva moschata): zartrosa, pinke oder auch weiße Blütenschalen an 60 cm hohen Stängeln von Juni bis September
  • Schnecken-Knöterich (Teppich-Knöterich, Bistorta affinis): robuster, reich blühender Bodendecker von Mai bis Oktober, schneckenunempfindlich
lammblume, Phlox atropurpurea; Aster,  Brennender Busch, Dictamnus albus
lammblume, Phlox atropurpurea; Aster; Brennender Busch, Dictamnus albus

Blütenfarbe: Blau bis Lila

  • Bleiwurz (Ceratostigma plumbaginoides) enzianblaue Blüten mit später Blütezeit (ab August), Wuchshöhe etwa 25 cm
  • Duftnessel (Koreanische Minze, Agastache rugosa): schnellwüchsiger, lange blühender Insektenmagnet (Juni bis September), Höhe bis 110 cm
  • Gedenkemein (Omphalodes verna): zierliche blaue Blüten April/Mai, niedrig wachsender Bodendecker
  • Glockenblume (Campanula poscharskyana): unzählige weiße oder blaue Blüten von Juni bis September, teppichbildende Staude bis 20 cm Höhe
  • Herbst-Eisenhut (Aconitum carmichaelii): zuverlässiger Spätblüher (ab Ende August) mit großen, violetten Blütentrauben, Wuchshöhe bis 150 cm, giftig
  • Jakobsleiter (Sperrkraut, Polemonium caeruleum): heimische Blütenstaude mit dichten Blütenrispen von etwa 70 cm Höhe, Blütezeit Juni/Juli
  • Nacht-Viole (Hesperis matronalis): Blüte von Mai bis Juli, duftend, Wuchshöhe bis 70 cm
  • Storchschnabel (Geranium): extrem pflegeleichter Bodendecker mit langer Blütezeit (Juni bis Oktober), viele Farben erhältlich, meist in Blau-, Rosa- und Violetttönen
  • Wald-Akelei (Aquilegia vulgaris): etablierte Staude mit eleganten blauen Blüten von April bis Juni, Wuchshöhe 40 bis 80 cm
  • Zimbelkraut (Cymbalaria muralis): leicht hängende Staude, hellviolette Blüten von Juni bis Oktober
Bleiwurz, Ceratostigma plumbaginoides; Gedenkemein, Omphalodes verna;  Duftnessel, Agastache rugosa als winterharte Stauden
Bleiwurz, Ceratostigma plumbaginoides; Gedenkemein, Omphalodes verna; Duftnessel, Agastache rugosa

Schattenstauden

Ihr Beet hat wenig Licht, der Boden liegt im Schatten von Gebäuden oder Gehölzen? Diese sogenannten Schattengärten werden oft als wenig attraktiv wahrgenommen. Wer sich viele bunte Farben im Garten wünscht, mag es vielleicht schwer finden, geeignete Arten zu finden. Aber auch in den wenig sonnigen Lagen des Gartens muss es nicht trist und farblos zugehen. Denn für diesen Standort gibt es eine Reihe an blühenden Stauden. Sie haben oft helle Blütenfarben und bilden in der Regel dichte Teppiche. Üblicherweise blühen diese Waldstauden im zeitigen Frühjahr, wenn noch genügend Licht auf den Waldboden fällt.

Weiße & gelbe Blüten

Weiße Blüten

  • Eisenhut ‚Schneewittchen‘ (Aconitum napellus): lockere Blütentrauben mit großen, helmförmigen Einzelblüten, giftig
  • Gedenkemein ‚Alba‘ (Omphalodes verna): einfache, schalenförmige Blüte im Mai/Juni (oft bereits ab April)
  • Geißbart (Aruncus): mittelgroße bis hohe Staude (100 bis 200 cm) mit wolkigen Blüten im Juni/Juli
  • Herzblättrige Schaumblüte (Tiarella cordifolia): lockere, gelblichweiße Blütentrauben von April bis Mai, kissenartiger Wuchs bis 20 cm, wintergrün (bronzefarbene Herbstfärbung)
  • Knöterich ‚Johanniswolke‘ (Aconogonon x fennicum): wie ein Strauch oder als Solitärpflanze verwendbar, Wuchshöhe bis 200 cm, cremeweiße Blütenwolken von Mai bis Juli
  • Porzellanblümchen (Saxifraga x urbium): Blattrosetten bilden Teppiche, rötliche Blütenstiele mit sternförmigen Blüten an langen Rispen im Mai bis Juni
  • Prachtspiere ‚Younique White‘ (Astilbe japonica): lange, fein gegliederte Blütenrispen, Wuchshöhe bis 40 cm
  • Zierliche Elfenblume ‚Niveum‘ (Epimendium x youngianum): schneeweiße, filigrane Blüte, becherförmig
Prachtspiere, Astilbe japonica
Prachtspiere, Astilbe japonica

Gelbe Blüten

  • Hänge-Goldglocke (Uvularia grandiflora): seltene Staude mit nach unten hängenden Blüten, um 50 cm Höhe
  • Goldnessel (Lamium galeobdolon): wächst auch im tiefsten Schatten, Blüten im Mai/Juni, Wuchshöhe um 30 cm
  • Japanischer Waldmohn (Hylomecon japonicum): leuchtend gelber Frühjahrsblüher, blüht im Schatten noch etwas länger
  • Waldsteinie (Waldsteinia ternata): immergrüner Bodendecker mit gelben Schalenblüten im April und Mai

Goldnessel, Lamium galeobdolon; Waldsteinie, Waldsteinia ternata

Rosa bis blau blühende Stauden

Rosafarbene Stauden

  • Altai-Bergenie (Bergenia cordifolia): Blattschmuckpflanze mit breitbuschigem Wuchs, kleine glockenförmige Blüten in Büscheln (April/Mai)
  • Große Sterndolde (Astrantia major): Halbstaude für absonnige Lagen mit außergewöhnlichen rosa-weißen Blüten (Juni bis August), Wuchshöhe bis 50 cm
  • Elfenblume ‚Rose Queen‘ (Epimedium grandiflorum): großblumige Sorte mit dunkelrosa, gespornten Blüten
  • Japan-Herbst-Anemone ‚Splendens‘ (Anemone hupehensis): kräfig pink gefärbte Blütenblätter, am Rand etwas heller, bis 80 cm lange Blütenstiele
  • Prachtspiere ‚Younique Pink‘ (Astilbe japonica): fluffige Blütenrispen bis zu 40 cm Höhe
  • Tränendes Herz (Herzblume, Dicentra spectabilis): überhängende rosafarbene Blütendolden mit weißem Fortsatz, Blütezeit im Mai/Juni, Höhe bis 80 cm
Bergenie, Bergenia; Prachtspiere, Astilbe japonica
Bergenie, Bergenia; Prachtspiere, Astilbe japonica

Farbe: Lila bis Blauviolett

  • Glocken-Funkie (Hosta ventricosa): Blattschmuckpflanze mit glockenförmigen Blüten an bis zu 80 cm langen Rispen
  • Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla): robuster Bodendecker mit unzähligen kleinen blauen Blüten im April/Mai, besondere Sorte mit weißsilbrigen Blättern: ‚Jack Frost‘
  • Kleinblättriges Immergrün ‚Bowles‘ (Vinca minor): anspruchsloser, immergrüner Bodendecker mit großen Blüten
  • Kugel-Primel (Primula denticulata): große, kugelförmige Blütenstände bis 25 cm Höhe, Blütezeit März/April
  • Lungenkraut (Pulmonaria officinalis): kissenartiger Wuchs bis 40 cm, kelchförmige Blüten von März bis Mai, auch in anderen Farben gezüchtet, in milden Wintern grün
  • Wald-Glockenblume (Campanula latifolia var. macrantha): große, dunkelviolette Blütenglocken im Juni bis Juli, Wuchshöhe bis 100 cm
Kugel-Primel, Primula denticulata;Kaukasus-Vergissmeinnicht ,Brunnera macrophylla sind winterharte Stauden
Kugel-Primel, Primula denticulata; Kaukasus-Vergissmeinnicht ,Brunnera macrophylla