Ist die Yucca-Palme winterhart? Infos zur Pflege und Überwinterung

ist Yucca-Palme winterhart

Wissenswertes

Die Yucca-Palme ist eine beliebte und anspruchslose Zierpflanze. Botanisch gesehen, gehört die Palmlilie nicht zu den Palmen, sondern zu den Spargelgewächsen. Da nicht alle Arten winterhart sind, wird sie bei uns als überwiegend Kübelpflanze kultiviert. Sie eignet sich für Balkon oder Terrasse, kann aber auch als Zimmerpflanze gezogen werden. Die dekorative Pflanze hat lange Blätter, die an den Rändern und Spitzen sehr scharf sind. Als robuste und widerstandsfähige Pflanze eignet sie sich sehr gut für Anfänger.

Überwinterung

Nicht alle Arten der Yucca sind winterhart. Die Temperaturtoleranz nicht winterharter Sorten liegt zwischen 10 und 27 Grad Celsius. Die Freiluftsaison endet für diese  Pflanzen, wenn die Temperaturen zehn Grad Celsius erreicht haben. Tiefere Temperaturen vertragen diese Sorten nicht. Das Winterquartier sollte hell und kühl sein. Normal beheizte Räume sind der Pflanze während der Ruhephase von November bis März zu warm.

  • helles und kühles Winterquartier
  • Temperatur rund 10 Grad Celsius, nicht höher als 12 Grad
  • regelmäßig lüften, aber Zugluft vermeiden
  • wenig gießen
  • nicht düngen
  • in regelmäßigen Abständen auf Schädlinge untersuchen (Spinnmilben und Schildläuse)

Yucca-Palme richtig über den Winter bringen

Kommt die Yucca nach der Überwinterung wieder ins Freie, muss sie sich erst an die Sonne gewöhnen. Stellen Sie die Pflanze für zwei Wochen an einen geschützten Platz. Danach kann sie auf ihren Sommerstandort umziehen.

Wird die Yucca-Palme als Zimmerpflanze kultiviert, muss sie im Winter nicht umziehen. Damit die Pflanze aber ihre gewohnte Ruhephase einhält, sollten auch Zimmer-Yuccas während dieser Zeit nicht gedüngt werden. Auch vertragen diese Pflanzen im Winter keine Zugluft.

Überwintern im Freien

Manche Arten der Yucca, wie beispielsweise die Yucca filamentosa, sind frost- und winterhart. Je nach Sorte halten diese Pflanzen Temperaturen bis minus 20 Grad aus. Für winterharte Yuccas sind nicht die Temperaturen, sondern die Nässe das Problem, da die Yucca-Palme Staunässe überhaupt nicht verträgt.

Winterharte Kübelpflanzen im Freien überwintern:

  • vor Winternässe schützen
  • Kübelpflanzen einen geschützten Standort geben
  • Kübel mit Folie oder Vlies ummanteln, nicht vollständig einwickeln
  • Wurzelballen mit Laub, Reisig oder Stroh versehen

Stamm und Substrat der Yucca-Palme

Stellen Sie die Palmlilie am besten unter ein Vordach, so ist sie vor Regen geschützt. Damit die Kälte nicht vom Boden her in den Kübel eindringen kann, stellen Sie die Pflanze erhöht auf. Holzscheite oder Styropor sind dafür sehr gut geeignet. Alternativ gibt es im Fachhandel auch „Gummifüße“, die am Pflanzgefäß angebracht werden können. Zusätzliche Wärme bietet eine Hauswand im Rücken der Pflanze.

  • ist die winterharte Yucca im Garten ausgepflanzt, braucht sie ebenfalls Schutz.
  • vor Winternässe schützen
  • Wurzelballen mit Laub, Reisig oder Stroh versehen
  • Drainage um das Setzloch anlegen (beim Auspflanzen)
  • mit Zelt oder Verschlag gegen den Regen schützen

Bekommt die Yucca-Palme ein Zeltdach, muss es durchsichtig sein. Achten Sie auch darauf, dass zwischen dem Zeltdach und der Pflanze genügend Platz für Luftzirkulation bleibt.

Sollte die Palmlilie dennoch Schaden nehmen, müssen Sie die Pflanze nicht sofort entsorgen. Schneiden Sie die beschädigten Teile der Pflanze ab. In der Regel treibt sie nach einigen Wochen neu aus.

Krankheiten

Die Yucca-Palme ist eine sehr robuste Pflanze. Von Schädlingen wird sie kaum befallen. Am häufigsten tritt ein Schädlingsbefall während der Ruhephase im Winterquartier auf. Spinnmilben und Schildläuse nisten sich in dieser Zeit gern ein, wenn das Winterquartier zu warm ist.

Yucca-Palme im Freien überwintern

Gelbe Blätter

Bekommt die Yucca gelbe Blätter liegt in den meisten Fällen ein Pflegefehler vor. Die Pflanze hat zu viel oder zu wenig Wasser bekommen. Eine Änderung der Wassergaben hilft der Pflanze, sich zu erholen. Ist das Substrat dauerhaft zu nass, topfen Sie die Pflanze um. Sind die unteren Blätter der Palmlilie vergilbt, bekommt sie zu wenig Licht. In diesem Fall muss die Yucca an einen helleren Standort umziehen.

Braune Blattspitzen

Braune Blattspitzen deuten auf eine zu geringe Luftfeuchte hin. Besprühen Sie die Pflanze regelmäßig möglichst mit kalkfreiem Wasser.

No votes yet.
Please wait...