Balkonpflanzen für Bienen: 13 Pflanzen für den bienenfreundlichen Balkon

Pflanzen für den bienenfreundlichen Balkon

Wussten Sie, dass Sie keinen Garten benötigen, um Bienen und anderen nützlichen Insekten einen Lebensraum zu bieten? Auch ein kleiner Balkon kann bienenfreundlich gestaltet werden, indem entsprechende Pflanzen kultiviert werden. Das Tolle hierbei ist: Die Auswahl an Pflanzen für einen insektenfreundlichen Balkon ist äußerst groß und vielfältig. Einen Überblick über die beliebtesten und zugleich bienenfreundlichen Pflanzen für den Balkon finden Sie hier!

Bienenfreundlicher Balkon

Im Idealfall sind Balkonpflanzen nicht nur dekorativ, sondern auch bienenfreundlich. Das bedeutet, dass sich in ihren Blüten wertvoller Nektar oder Pollen befindet, von dem sich die Bienen ernähren können. Die Pflanzen sollten möglichst zu unterschiedlichen Zeiten blühen, sodass die nützlichen Helferlein sich jederzeit an der Nahrungsquelle bedienen können. Hierfür bieten sich die unterschiedlichsten Pflanzen an, denn es gibt sowohl Früh- als auch Spätblüher. Für die eifrigen Nektarsammler ist zudem eine möglichst variationsreiche Bepflanzung von Vorteil. Ein bienenfreundlicher Balkon zeichnet sich demnach durch folgende Merkmale aus:

  • früh und spätblühende Pflanzen
  • unterschiedliche Pflanzenarten
  • Balkonpflanzen mit einem hohen Nektarwert

Balkonpflanzen für Bienen von A – B

Adonisröschen

Adonisröschen zeichnen sich durch ihre frühe Blüte aus, welche bereits im Februar stattfindet. Bienen und andere Nektarsammler freuen sich besonders darüber, denn diese werden somit schon zu Jahresbeginn mit nahrhaftem Nektar versorgt. Die Adonisröschen können sowohl auf einem sonnigen als auch auf einem halbschattigen Balkon stehen. Hierbei ist zu beachten, dass die Standortvorlieben der über 20 Arten durchaus variieren kann. Während beispielsweise die Adonis vernalis einen sonnigen und warmen Platz hat, möchte die Adonis amurensis es lieber kühl und halbschattig.

  • Lateinische Bezeichnung: Adonis amurensis
  • Blütenfarbe: gelb
  • Blütezeit: Februar bis April
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Adonisröschen, Adonis vernalis

Hinweis: Adonisröschen sind stark giftig!

Besenheide

Die Besenheide ist in freier Natur oft auf Feldern und Wiesen vorzufinden. Dort stellt sie eine wichtige Nahrungsquelle für zahlreiche Insekten dar, denn ihr Nektarwert ist sehr hoch. Die Besenheide ist aber nicht nur insektenfreundlich, sondern auch sehr hübsch anzusehen. Ihr traubenartiger Blütenstand blüht – je nach Art – in unterschiedlichsten Farben. Besonders dekorativ erscheinen sie, wenn unterschiedlich gefärbte Besenheiden zusammen kultiviert werden. Hierfür eignen sich größere Balkonkästen, welche am besten an sonnigen Standorten platziert werden.

  • Lateinische Bezeichnung: Calluna vulgaris
  • Blütenfarbe: violett, gelb, orange, rosa, rot, weiß
  • Blütezeit: Juli bis November
  • Standort: sonnig, halbschattig

Besenheide, Sommerheide, Calluna vulgaris

Hinweis: Die Besenheide wird zur Gewinnung von Heidehonig verwendet.

Brombeeren und Himbeeren

Wer gerne Beeren isst, ist mit Brombeeren und Himbeeren gut beraten. Die beiden Sträucher können problemlos auf dem Balkon kultiviert werden, sofern dieser sonnenlagig ist. Bereits im Mai beginnen die Pflanzen zu blühen und locken dank ihres hohen Nektar- und Pollengehalts Bienen an. Frühblüher wie diese stellen gerade zu Frühlingsbeginn eine willkommene Nahrungsquelle für die Insekten dar, da zu dieser Zeit noch wenige Pflanzen blühen.

  • Lateinische Bezeichnung: Rubus sect. Rubus und Rubus idaeus
  • Synonyme: Waldbeere, Schwarzbeere, Kratzbeere, Dornbeere
  • Blütezeit: Mai bis August
  • Standort: sonnig

Brombeeren am Zaun

Bienenfreundliche Pflanzen für den Balkon von G – L

Gewöhnlicher Steinquendel

Der Gewöhnliche Steinquendel ist eine aufrecht und buschig wachsende Staude, die eine Vielzahl an kleinen Blüten bildet. Diese sind meist nur etwa einen Zentimeter groß, enthalten jedoch wertvollen Nektar. Dieser ist für zahlreiche Insekten, wie beispielsweise Bienen und Schwebefliegen, eine willkommene Nahrungsquelle. Der Gewöhnliche Steinquendel gilt daher als insektenfreundlich und versorgt die Nützlinge bis in den Oktober mit Nektar.

  • Lateinische Bezeichnung: Calamintha nepeta
  • Synonyme: Kleinblütige Bergminze, Drüsige Bergminze
  • Wuchshöhe: 30 – 50 cm
  • Blütenfarbe: weiß, violett
  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Standort: sonnig

Kleinblütige Bergminze, Calamintha nepeta

Katzenminze

Sie ist in erster Linie wohl für Katzen interessant, denn diese schnüffeln mit Vorliebe an der Pflanze. Der zitronenartige Geruch ist jedoch nicht nur für Fellnasen interessant, sondern auch für Insekten. Denn Katzenminze eignet sich hervorragend für einen bienenfreundlichen Balkon. Insbesondere Bienen werden von dem Duft magisch angezogen und finden in den Blüten nahrhaften Nektar. Die Katzenminze gilt als recht anspruchslos und kommt auch gut mit Trockenheit zurecht. Lediglich im Winter bedarf sie etwas mehr Zuwendung, denn in der kalten Jahreszeit sollte sie mit einem Frostschutz ausgestattet werden.

  • Lateinische Bezeichnung: Nepeta
  • Blütenfarbe: blauviolett oder weiß
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Standort: sonnig

Katzenminze, Katzenmelisse, Nepeta faassenii

Balkonpflanzen für Bienen von L – M

Lavendel

Lavendel ist eine der beliebtesten Balkonpflanzen und vielseitig einsetzbar. Er kann als dekorativer Blickfang auf dem Balkon kultiviert werden, aber auch in der Küche und als Heilmittel zum Einsatz kommen. Obendrauf ist er bienenfreundlich und versorgt die Insekten auf dem Balkon mit Nahrung. Während Bienen regelrecht von dem Lavendelduft angezogen werden, halten Mücken und andere Schädlinge sich davon fern. Somit ist der Lavendel ein wahrer Allrounder, der sich auch in der Schädlingsbekämpfung als nützlich erwiesen hat.

  • Lateinische Bezeichnung: Lavandula angustifolia
  • Synonyme: Echter Lavendel, Kleiner Speik
  • Wuchshöhe: 60 – 100 cm
  • Blütenfarbe: violett, rosa oder weiß
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Standort: sonnig und warm

Lavendel im Garten

Margeriten

Von den beliebten Margeriten gibt es rund 42 Arten, die allesamt in Europa heimisch sind. Die Blume ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch bienenfreundlich. Denn ihre großen, weißen Blüten sind leicht zugänglich und bieten Bienen von Mai bis Oktober Nahrung. Auf dem Balkon freut sich die Pflanze über ein sonniges Plätzchen, kommt aber auch mit Halbschatten zurecht.

  • Lateinische Bezeichnung: Leucanthemum
  • Synonyme: Gänseblume, Großes Maßliebchen, Wiesenwucherblume
  • Wuchshöhe: 30 – 70 cm
  • Blütenfarbe: weiß, gelb
  • Blütezeit: Mai bis Oktober
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Margeriten sind bienenfreundliche Balkonpflanzen

Hinweis: Die Margerite ist nicht nur essbar, sondern gilt als auch als Heilkraut.

Pflanzen von P – S

Portulakröschen

Portulakröschen sind besonders dekorative Balkonpflanzen, denn ihre Blüten leuchten intensiv in den unterschiedlichsten Farben. Sie wächst überhängend, weshalb sie sich sehr gut für Ampeln oder Balkonkästen eignet. So schön diese Balkonpflanzen auch sind, so pflegeleicht sind sie auch. Wichtig ist aber, dass die Pflanzen an einem sonnigen Standort platziert werden. Dort entfalten sich ihre Blüten am besten, welche zahlreiche Insekten anlocken und sie mit Nahrung versorgen.

  • Lateinische Bezeichnung: Portulaca grandiflora
  • Blütenfarbe: rosa, weiß, rot, gelb, orange, violett, mehrfarbig
  • Blütezeit: Juni bis August
  • Standort: sonnig

Portulakröschen Portulaca Grandiflorum

Ringelblume

Ringelblumen bringen Farbe auf den Balkon, denn die Pflanzen leuchten in unterschiedlichen Farben. Dieses erfreut nicht nur Menschen, sondern auch Bienen und Insekten. Denn Ringelblumen sind bienenfreundlich und versorgen die Tiere bis in den Herbst mit wertvollem Nektar. Damit die Ringelblume möglichst intensiv blüht, sollte sie an einem sonnigen Standort platziert werden.

  • Lateinische Bezeichnung: Calendula officinalis
  • Wuchshöhe: 20 – 60 cm
  • Blütenfarbe: gelb, orange, karminrot
  • Blütezeit: Mai bis Oktober
  • Standort: sonnig bis absonnig

Ringelblume

Hinweis: Die Blüte der Ringelblume fällt in den ersten sechs Wochen besonders intensiv aus. Danach bildet sie zwar weitere Blüten, diese sind jedoch meist etwas kleiner.

Schmuckkörbchen

Auch das Schmuckkörbchen begeistert Menschen und Insekten gleichermaßen: Die Zierpflanze bildet eine Vielzahl an bunten Blüten, die nicht nur dekorativ, sondern auch reich an Nektar sind. Sie blüht bis in den September hinein und versorgt die Nützlinge den ganzen Sommer über mit Nahrung. Auch für uns Menschen sind die Blüten essbar, welche leicht süßlich schmecken und sich herrlich als Dekoration auf Salaten und Desserts machen.

  • Lateinische Bezeichnung: Cosmos bipinnatus
  • Synonyme: Cosmea
  • Blütenfarbe: rot, rosa, weiß
  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Schmuckkörbchen für Garten und Balkon geeignet

Balkonpflanzen für Insekten von T – W

Thymian

Thymian ist ein beliebtes Küchengewürz, das auch problemlos auf dem bienenfreundlichen Balkon angebaut werden kann. Dort erfreuen sich viele Insekten über den enthaltenen Nektar, denn der Nektarwert von Thymian ist ausgesprochen hoch. Deswegen nimmt Thymian vor allem für Wildbienen und Schmetterlinge eine hohe Wichtigkeit ein. Wer seinen Balkon insektenfreundlich gestalten möchte, ist mit Thymian in jeder Hinsicht gut beraten.

  • Lateinische Bezeichnung: Thymus vulgaris
  • Synonyme: Immerkraut, Römischer Quendel, Echter Thymian
  • Blütenfarbe: weiß, rosa
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Standort: vollsonnig und warm
Thymian, Thymus
Thymian, Thymus

Hinweis: Thymian ist mehrjährig und kann überwintert werden. Hierfür sollte er jedoch in jedem Fall vor Frost geschützt werden.

Vanilleblume

Mit der Vanilleblume zieht nicht nur eine dekorative Pflanze auf den Balkon, denn sie ist auch insektenfreundlich. Sowohl Bienen als auch Schmetterlinge werden von dem Duft der Blume angezogen. Auch für Menschen ist dieser wahrnehmbar, denn die Vanilleblume duftet – wie der Name es vermuten lässt – angenehm nach Vanille. Trotz all ihrer Besonderheiten gilt die Pflanze als sehr pflegeleicht, lediglich zu lange Trockenperioden sollte man vermeiden.

  • Lateinische Bezeichnung: Heliotropium arborescens
  • Synonyme: Strauche Sonnenwende
  • Wuchshöhe: bis 60 cm
  • Blütenfarbe: dunkelviolett, blau
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Standort: sonnig bis halbschattig

Vanilleblume, Heliotropium arborescens, Heliotrop

Hinweis: Alle Pflanzteile der Vanilleblume sind stark giftig!

Wilder Wein

Nicht nur Blumen und Kräuter zählen zu den bienenfreundlichen Pflanzen für den Balkon, denn auch Kletterpflanzen sind reich an Nektar und Pollen. Eine dieser Pflanzen ist Wilder Wein, der sich hervorragend zum Bepflanzen für Wände und Spaliere eignet. Die Kletterpflanze gilt als sehr pflegeleicht und hat keine spezifischen Ansprüche an den Standort. Denn Wilder Wein kann sowohl in der Sonne als auch im Halbschatten oder Schatten kultiviert werden.

  • Lateinische Bezeichnung: Parthenocissus quinquefolia
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Blütenfarbe: weiß
  • Standort: sonnig, halbschattig oder schattig

Wilder Wein, Parthenocissus quinquefolia eignet sich für einen bienenfreundlichen Balkon