Pampasgras Sorten - Titel

Dichte Horste und seidige Blütenrispen in sanften Farben kennzeichnen das aus Südamerika stammende Pampasgras. Immer mehr Hobbygärtner lassen sich von dem wunderschönen Ziergras verzaubern. Wir stellen 16 Sorten vor.

Auf den Punkt gebracht

  • Pampasgras stammt aus Südamerika
  • bildet dichte Horste
  • Wuchshöhe bis drei Meter
  • große, von Weitem sichtbare Blütenrispen auf hohen, stabilen Stängeln


Der Favorit unter den Ziergräsern

Das aus Südamerika stammende Pampasgras hat die Herzen der Gartengestalter im Sturm erobert. Auf vielen Grundstücken erscheinen im Spätsommer die dekorativen Federbüschel in Silber, Gelb oder zartem Rosa. Auch außerhalb der Blüte wirkt das Gras mit den hellgrünen, zum Teil bereiften oder gemusterten Blättern attraktiv. Mit einer Höhe von bis zu drei Metern sind die Pflanzen nicht zu übersehen.
Wer lange Freude an dem dekorativen Ziergras haben möchte, muss seine Ansprüche beachten:

  • Standort: warm und sonnig
  • Bodenqualität: durchlässig, humos, sandig bis lehmig
  • Gießen: bei Trockenheit, Staunässe vermeiden
  • Düngen: Kompostgabe im Frühjahr
  • Schneiden: Rückschnitt im Frühjahr

Sorten von A – L

Alba (Cortaderia selloana ‚Alba‘)

Alba (Cortaderia selloana 'Alba')
Quelle: Forest & Kim Starr, Starr-091209-0420-Cortaderia selloana-flower plumes-Kula-Maui (24898666241), bearbeitet von Plantopedia, CC BY 3.0 US
  • Blätter: graugrün
  • Blüten: weiß
  • Höhe: 0,50 bis 0,70 Meter
  • Blütezeit: September bis November
  • Winterhärte: Winterschutz erforderlich
  • Merkmal: für Kübelkultur geeignet

Evita (Cortaderia selloana ‚Evita‘)

Cortaderia selloana 'Evita'
  • Blätter: graugrün, schmal, spitz
  • Blüten: hellgelb
  • Höhe: 1,00 bis 1,50 Meter
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • Winterhärte: winterhart
  • Besonderheiten: ausladender Wuchs

Achtung: Die Blätter des Pampasgrases sind spitz und messerscharf. Pflanzen Sie es nicht in die Nähe der Spielflächen Ihrer Kinder.

Golden Fantasy (Cortaderia selloana ‚Golden Fantasy‘)

  • Blätter: dunkelgrün, robust
  • Blüten: weiß
  • Höhe: 1,00 bis 1,50 Meter
  • Blütezeit: August bis November
  • Winterhärte: Winterschutz erforderlich
  • Merkmal: ausladender Wuchs

Liliput (Cortaderia selloana ‚Liliput‘)

Pampasgras `Lilliput` Sorte
  • Blätter: graugrün
  • Blüten: weiß
  • Höhe: 0,80 bis 1,00 Meter
  • Blütezeit: September bis November
  • Winterhärte: Winterschutz empfohlen
  • Merkmal: wächst sehr breit

Sorten von M – R

Mini Goldpampas (Cortaderia selloana ‚Mini Goldpampas‘)

  • Blätter: graugrün, spitz
  • Blüten: goldgelb
  • Höhe: 0,50 bis 1,20 Meter
  • Blütezeit: September bis November
  • Winterhärte: winterhart
  • Merkmal: kleine Sorte, für Kübelkultur geeignet

Monstrosa (Cortaderia selloana ‚Monstrosa‘)

  • Blätter: graugrün
  • Blüten: silberweiß
  • Höhe: 1,50 bis 2,50 Meter
  • Blütezeit: September bis November
  • Winterhärte: Winterschutz erforderlich
  • Merkmal: im Winter vor Nässe schützen

Patagonia (Cortaderia selloana ‚Patagonia‘)

Pampasgras Sorte Patagonia
  • Blätter: hellgrün
  • Blüten: grau mit rötlichem Schimmer
  • Höhe: 0,90 bis 1,50 Meter
  • Blütezeit: September bis Oktober
  • Winterhärte: Winterschutz erforderlich
  • Merkmal: sehr weiche Blütenwedel

Pumila (Cortaderia selloana ‚Pumila‘)

  • Blätter: dunkelgrün, schmal
  • Blüten: weiß
  • Höhe: 0,80 bis 1,00 Meter
  • Blütezeit: September bis November
  • Winterhärte: Winterschutz erforderlich
  • Merkmal: kleine Sorte, für Kübelpflanzung geeignet

Rendatleri (Cortaderia selloana ‚Rendatleri‘)

  • Blätter: graugrün, schmal, spitz
  • Blüten: rosa
  • Höhe: 1,50 bis 2,50 Meter
  • Blütezeit: September bis Oktober
  • Winterhärte: Winterschutz erforderlich
  • Merkmal: für Teichränder geeignet

Rosa Feder (Cortaderia selloana ‚Rosa Feder‘)

Pampasgras Sorte `Rosa Feder`
  • Blätter: graugrün, kräftig, rau
  • Blüten: hellrosa, später bräunlich
  • Höhe: 0,90 bis 2,50 Meter
  • Blütezeit: September bis Oktober
  • Winterhärte: Winterschutz empfohlen
  • Merkmal: attraktiver Fruchtschmuck, als Solitärpflanze geeignet

Rosea (Cortaderia selloana ‚Rosea‘)

  • Blätter: graugrün, kräftig, gezähnte Ränder
  • Blüten: grau-rosa, lange Blütenrispen
  • Höhe: 0,80 bis 1,80 Meter
  • Blütezeit: September bis Oktober
  • Winterhärte: Winterschutz notwendig
  • Merkmal: seltene Sorte mit kleinen Blüten

Tipp: Kombinieren Sie verschiedene Sorten Pampasgras. Während der Blütezeit entwickelt sich ein zauberhaftes Farbspiel der sanften Blütenfarben.

Sorten von S – Z

Scarlet Wonder (Cortaderia selloana ‚Scarlet Wonder‘)

  • Blätter: graugrün
  • Blüten: rosa
  • Höhe: 1,50 bis 2,50 Meter
  • Blütezeit: September bis November
  • Winterhärte: Winterschutz erforderlich
  • Merkmal: ausladender Wuchs

Silver Comet (Cortaderia selloana ‚Silver Comet‘)

Pampasgras Sorte `Silver Comet`
  • Blätter: sehr helles Grün
  • Blüten: hellgelb
  • Höhe: 1,00 bis 1,50 Meter
  • Blütezeit: September bis Oktober
  • Winterhärte: Winterschutz erforderlich
  • Merkmal: schöne große Blüten

Silverstar (Cortaderia selloana ‚Silverstar‘)

  • Blätter: grün-weiß gestreift, spitz, scharfe Ränder
  • Blüten: weiß
  • Höhe: 1,50 bis 2,00 Meter
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • Winterhärte: winterhart
  • Merkmal: gut für die Vase geeignet

Hinweis: Junge Pampasgras-Pflanzen blühen erst im zweiten oder dritten Jahr. Wählen Sie einen sonnigen Standort, verwöhnen Sie das Gras mit nährstoffreichem Substrat und ausreichend Feuchtigkeit im Sommer. Schon bald können Sie sich an der Blüte erfreuen.

Sunningdale Silver (Cortaderia selloana ‚Sunningdale Silver‘)

Pampasgras Sorte `Sunningdale Silver`
  • Blätter: graugrün, spitz, scharfe Ränder
  • Blüten: silberweiß
  • Höhe: 0,90 bis 2,50 Meter
  • Blütezeit: September bis Oktober
  • Winterhärte: Winterschutz erforderlich
  • Merkmal: sehr große Blütenrispen, gut für die Vase geeignet

Hinweis: Das Pampasgras Sunningdale Silver gilt als die schönste Sorte.

Weiße Feder (Cortaderia selloana ‚Weiße Feder‘)

  • Blätter: graugrün, kräftig, rau, spitz
  • Blüten: weiß
  • Höhe: 1,00 bis 1,50 Meter
  • Blütezeit: September bis Oktober
  • Winterhärte: Winterschutz empfohlen
  • Merkmal: hoher Wasserbedarf

Häufig gestellte Fragen

Ist Pampasgras für die Kübelkultur geeignet?

Vor allem die kleinen Sorten wie ‚Pumila‘, ‚Mini Goldpampas‘ oder ‚Alba‘ eignen sich ausgezeichnet für die Kübelkultur. Wählen Sie einen ausreichend großen Kübel mit 40 bis 50 Liter Volumen. Eine Drainageschicht und durchlässiges Substrat helfen, Staunässe zu vermeiden. Platzieren Sie die Pflanze einem sonnigen Standort. Achten Sie auf ausreichende Feuchtigkeitszufuhr im Sommer.

Wann erfolgt der Rückschnitt des Pampasgrases?

Ein Rückschnitt im zeitigen Frühjahr regt das Wachstum und die Blütenbildung an. Entfernen Sie trockene, abgestorbene Triebe. Erhalten Sie die jungen grünen Blätter. Ein Herbstschnitt ist nicht erforderlich.

Eignet sich Pampasgras für die Vase?

Die zauberhaften Blütenwedel können ausgezeichnet getrocknet werden. Hängen Sie die abgeschnittenen Blüten kopfüber für zehn Tage zum Trocknen auf. Stellen Sie die getrockneten Blüten in die Vase. Die fedrigen Rispen wirken einzeln oder im Strauß dekorativ. Floristen bevorzugen Pampasgras zur Herstellung von Herbst- und Weihnachtsgestecken.

Wann ist die beste Pflanzzeit für Pampasgras?

Ende Mai, nach den Eisheiligen, können Sie Pampasgras pflanzen. Junge Pflanzen sind kälteempfindlich. Pflanzen Sie daher erst, wenn keine Gefahr von Nachtfrösten mehr besteht.