Chlorwert im Pool - Titel

Damit das Baden in sauberen, klaren Wasser lange möglich ist, ist der richtige Chlorwert in ihrem Pool unerlässlich. Er sorgt dafür, dass sich Krankheitserreger oder Algen nicht verbreiten können.

Auf den Punkt gebracht

  • Chlorwert über Tests messen
  • Chlorgehalt sollte weder höher noch niedriger als empfohlen sein
  • bei zu viel Chlor hilft ein Wasserwechsel
  • bei zu geringen Werten Chlor hinzufügen

Wofür Chlor gut ist

Den meisten Menschen ist der typische Chlorgeruch eines Schwimmbades ein Begriff. Vielen behagt allerdings der Gedanke, dass der heimische Gartenpool ähnlich riecht nicht besonders, da die Chemie gescheut wird. Chlor ist im Pool jedoch sehr wichtig. Eine Filterung allein kann viele Stoffe nicht aus dem Wasser heraushalten, die auf die Dauer die Wasserqualität beeinträchtigen würden. Dazu gehören Pilze, Viren, Bakterien und vor allem Algen. Chlor beseitigt all diese Stoffe im Wasser zuverlässig. Damit dies auf Dauer gelingt und das Wasser stabil bleibt, muss der Chlorwert im Pool richtig eingestellt sein.

Der perfekte Chlorwert

Im Pool sollte der Chlorwert zwischen 0,3 und 0,6 mg/l liegen. Bei diesen Werten bleibt das Wasser sauber und das Chlor schadet nicht. Allerdings schwankt der Wert ständig. Verantwortlich dafür sind:

  • die Nutzung (wie oft, wie viele Personen, wie lange)
  • Regen, Wasserwechsel oder Verschmutzungen
  • Filteranlagen oder andere laufende Geräte
  • Sonneneinstrahlung (UV-Licht baut Chlor ab und fördert Algenwuchs)
  • schwankende pH-Werte
Chlortablette vor Pool

Wie der Chlorgehalt bestimmt wird

Es gibt verschiedene Testmöglichkeiten, um den Chlorgehalt im Pool richtig zu bestimmen. Wichtig ist, möglichst immer die gleiche Methode zu verwenden, damit die Werte vergleichbar sind. Getestet wird, wenn der Pool neu befüllt wird, danach in regelmäßigen Abständen bis der perfekte Chlorwert eingestellt und stabil ist. Anschließend reicht eine wöchentliche Testung aus.

Tabletten

Es gibt Testkits, die nicht nur für den Chlorwert im Pool , sondern auch für den pH-Wert geeignet sind. Zu den Kits gehören Tabletten, die sich in Wasser auflösen und eine Farbreaktion hervorrufen.

Teststreifen

Teststreifen gibt es schon sehr lange und sie sind auch vergleichsweise billig. Je nach Anbieter können mit den Teststreifen auch andere Wasserwerte abgelesen werden. Die Anwendung ist sehr einfach. Der Testreifen wird kurz ins Wasser getaucht und anschließend der Chlorwert im Pool an der zugehörigen Skala abgelesen.

Chor Menge im Pool messen

Tropfentests

Tropfentests zum Messen des pH-Wertes sind relativ leicht anzuwenden und bieten genauere Ergebnisse. Wenn sie beim Poolzubehör nicht zu finden sind, gibt es sie auch beim Zubehör für Aquarien. Das zu testende Wasser wird in eine Glasküvette gefüllt, entsprechend der Packungsangaben werden die notwendigen Tropfen der Testflüssigkeit hinzugefügt und das Wasser verfärbt sich.

Hinweis: Für alle Tests gilt, nur die zur Verpackung gehörende Skala zum Ablesen verwenden, ansonsten sind die Werte unzuverlässig.

Digitale Messungen/elektronische Messgeräte

Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie die Geräte den Chlorwert im Pool und manchmal auch zusätzlich den pH-Wert messen. Die Bedienungsanleitung gibt Aufschluss darüber, wie das Gerät anzuwenden ist. Teurere Geräte können mehr anzeigen als nur den Chlor- und den pH-Wert. Für den Pool sind die meisten anderen Wasserwerte jedoch ohne Bedeutung. Anders verhält es sich, wenn es zusätzlich ein Süßwasseraquarium oder einen Teich im Haushalt gibt. Mit einem Testgerät können dann alle notwendigen Parameter festgestellt werden, damit Mensch und Tier gesund bleiben.

Chlorwert erhöhen

Ist der gemessene Wert zu niedrig, wird solange Chlor hinzugefügt, bis der perfekte Chlorwert im Pool erreicht ist. Das Chlor wird in Form von Tabletten oder Granulat verwendet. Allerdings sollte es nicht direkt in den Pool gegeben werden. Besser ist es, das Chlor vorher in etwas Wasser aufzulösen und dann bei eingeschaltetem Filter langsam in den Pool zu geben.

Chlor in Pool geben

Chlorwert verringern

Ein zu hoher Chlorwert im Pool kann nicht nur das eigene Wohlbefinden beim Baden beeinträchtigen. Es führt auch zum Ausbleichen der Poolinnenfolie oder kann das Material einiger Zubehörteile angreifen. Am leichtesten und schnellsten lässt sich der Wert durch einen Teilwasserwechsel verringern. Dem neuen Wasser wird entweder gar kein Chlor oder nur wenig hinzugefügt.
Wenn der Wert nicht sofort verringert werden muss, kann mit dem Schwimmen auch gewartet werden, bis der Chlorwert von allein gesunken ist. Besonders unter Sonneneinstrahlung geschieht dies recht schnell.

Hinweis: Ist eine Dosieranlage für Chlor verbaut, sollte überprüft werden, ob diese für den zu hohen Chlorwert verantwortlich ist. Eventuell muss sie neu eingestellt werden.

Wechselnde Chlorwerte im Pool

Stellt sich beim Testen heraus, dass sich die Chlorwerte im Pool ständig ändern, sollte als Nächstes der pH-Wert überprüft werden. Ist dieser Wert nicht richtig eingestellt, kann sich der Chlorwert nicht stabilisieren. Der pH-Wert sollte bei 7,2 liegen. Um den pH-Wert einzustellen eignen sich entsprechende Substanzen, die ihn verringern oder anheben. Sie werden entsprechend der Packungsangaben dem Poolwasser hinzugefügt.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Stoßchlorung?

Bei einer Schock- oder Stoßchlorung wird sehr viel mehr Chlor zugesetzt als normalerweise. Damit werden größere Probleme im Wasser bekämpft oder ihrer Entstehung wird vorgebeugt. Dazu gehört zum Beispiel eine grüne Verfärbung des Wassers durch eine Algenblüte.

Ist Chlor schädlich?

In der richtigen Konzentration im Poolwasser verdünnt schadet es weder der Haut noch den Schleimhäuten. Reines Chlor ist jedoch ätzend, auch beim Einatmen, deshalb ist beim Chloren Vorsicht angebracht. Schutzkleidung ist Pflicht.

Kann ein Pool ohne Chlor betrieben werden?

Theoretisch ist das zwar möglich, aber nicht ratsam. Am einfachsten kann ein Pool ohne Chemie durch häufige Wasserwechsel sauber gehalten werden. Allerdings geht das mit einem hohen Wasserverbrauch einher. Als Alternative zum Chlor werden einige andere (auch chemische) Stoffe empfohlen, darunter zum Beispiel Brom oder Aktivsauerstoff. Bakterien, Viren oder Pilze tötet eine UV-Anlage zuverlässig ab.

Welche Chlorpräparate eignen sich am besten?

Das hängt von der Verwendung ab. Schnell löslich sind Granulate, in einer Dosieranlage werden besser Tabletten verwendet. Am einfachsten lässt sich flüssiges Chlor im Pool verwenden.