Go to Homepage » Gartenpflege » Schädlinge » Hausschädlinge » Küchenschabe: Aussehen Kakerlaken-Eier und Larven

Küchenschabe: Aussehen Kakerlaken-Eier und Larven

Küchenschaben Larven erkennen - Titel

Küchenschaben sind bei vielen Menschen mit einem Ekel verbunden. Sie sind weltweit verbreitet und äußerst widerstandsfähig. Bevorzugt lieben sie menschliche Behausungen. Folgender Beitrag hilft Ihnen beim Erkennen der Küchenschaben sowie der Eier und Larven.

Auf den Punkt gebracht

  • Kakerlaken bevorzugen dunkle, warme und feuchte Plätze
  • Küchenschabe ist ein berüchtigter Vorratsschädling
  • Körperlänge bis 30 mm
  • Farbe braun-schwarz
  • Eier werden in Eipaketen abgelegt

Kakerlaken richtig erkennen

Die Gemeine Küchenschabe (Blatta orientalis) ist auch unter den Bezeichnungen Kakerlaken, Bäckerschabe oder Orientalische Schabe bekannt. Die Tiere sind äußerst lichtscheu und daher dämmerungs- und nachtaktiv. Sie gelten als Allesfresser. Hauptsächlich verschmutzen sie mit ihrem Kot Nahrungsmittel. Auf den ersten Blick kann eine Kakerlake durchaus mit einem Käfer verwechselt werden. Anhand folgender Merkmale ist eine Identifizierung einer Küchenschabe jedoch zweifelsfrei möglich:

Kakerlaken
Heinonlein, Blatta orientalis, Isalo 01, Zuschnitt von Plantopedia, CC BY-SA 4.0
  • Körperlänge Männchen bis 25 mm
  • Körperlänge Weibchen bis 30 mm
  • Körper flach und leicht rundlich bis oval
  • dunkelbraun bis schwarz gefärbter Chitinpanzer
  • Männchen etwas heller gefärbt als Weibchen
  • 6 lange, stachlige Beine
  • hellbraune Beinfarbe
  • kleine Krallen an den Beinenden
  • 2 lange, dünne Fühler am Kopf
  • sind ein Drittel so lang wie der Körper
  • durchsichtiges Nackenschild
  • bei Weibchen Flügel rudimentär zurückgebildet
  • bei Männchen bedecken Flügel drei Viertel des Hinterleibs

Auch wenn die Männchen Flügel besitzen, kann eine Küchenschabe nicht fliegen, da sie doch etwas schwergewichtig ist. Dafür bewegen sich die Tiere äußerst schnell am Boden fort. Hier können sie Geschwindigkeiten bis zu 5 km/h erreichen. Küchenschaben leben in großen Sippschaften und ihre Nester sind gut getarnt.

Hinweis: Die Tiere sind an dunklen, feuchten und warmen Orten bei vorherrschenden Temperaturen zwischen 20 und 29°C zu finden. Ideal sind Plätze in Küche, Badezimmer, Heizungskeller oder Waschküche.

Eiablage in Ootheken

Küchenschaben können sich rasant vermehren. Sie gehören zu den oviparen Arten, das heißt die Vermehrung erfolgt durch Eiablage. Begattete Weibchen legen ihre Eier in mehrtägigen Abständen in fünf bis zehn Eipaketen, so genannten Ootheken, an feucht- warmen und geschützten Plätzen ab. Diese sind sehr widerstandsfähig und ein solch Eipaket enthält jeweils 16 Eier. Die weiblichen Schaben tragen die Eier vor der Ablage rund zwei Tage an ihrem Hinterleib. Erst nach der Ablage sind diese dann selbstständig lebensfähig. Ootheken sind:

Gemein Küchenschabe bei der Eiablage
Die Gemeine Küchenschabe bei der Ablage einer Ootheke; Quelle: gailhampshire from Cradley, Malvern, U.K, Common Cockroach giving birth. Blatta orientalis. – Flickr – gailhampshire, bearbeitet von Plantopedia, CC BY 2.0
  • bis 12 mm lang
  • glattwandig, dunkelbraun gefärbt
  • von einer harten, chitinhaltigen Schutzhülle umgeben

Die Schutzhülle ist dick und wasserundurchlässig. Sie schützt die Eier vor witterungsbedingten Einflüssen wie Feuchtigkeit oder starken Temperaturschwankungen und ebenso vor Fraßfeinden wie unter anderem Spinnen. Weiterhin befindet sich an der Längsseite eines Eipakets ein Kiel, eine Art Naht. Diese öffnen die Larven der Küchenschaben beim Schlüpfen. Unter günstigen Lebensbedingungen können die adulten Weibchen bis zu 150 Tage alt werden und während dieser Zeit bis zu 20 solcher Ootheken ablegen. Bis die Larven jedoch vollkommen erwachsen sind, dauert es jedoch einige Monate.

Hinweis: Kakerlaken können bis zu neun Tage ohne Kopf überleben. Dies ist möglich, da nur ein geringer Teil des Nervensystems im Kopf vorhanden ist. Das Gehirn selbst befindet sich im Körper. Ohne Kopf kommt es eher zu Beschwerden beim Fressen und Trinken.

Schlüpfen als Nymphen

Ein Ei braucht zur Entwicklung 1,5 bis 2 Monate, bevor die Larven in Form von Nymphen schlüpfen. Die Bezeichnung Nymphe wird hier bei Küchenschaben verwendet, da diese keine eigenen Larvalmerkmale wie normalerweise Larven sie besitzen, haben. Die geschlüpften Nymphen ähneln bereits in ihrem Aussehen den erwachsenen Tieren, den Imagines. Lediglich sind sie kleiner und besitzen noch keine Geschlechtsreife. Die Nymphen benötigen abhängig von der vorherrschenden Temperatur im günstigsten Fall 125 und im schlechtesten Fall bis 540 Tage für die Entwicklung zum adulten Tier. Da Kakerlaken zu den hemimetabolen Insekten gehören, erfolgt die weitere Entwicklung in verschiedenen Stadien. Jedes Stadium, dass die Larven der Küchenschaben durchlaufen, wird mit einer Häutung beendet. Zusammenfassend gesagt:

Häutung der Nymphe einer Küchenschabe
Häutung einer Nymphe; Quelle: Ildar Sagdejev (Specious), 2004-11-07 Blatta orientalis ecdysis, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 3.0
  • Nymphen durchlaufen normalerweise bis zu 5 Larvenstadien
  • dementsprechend fünf Häutungen
  • Hautreste transparent
  • frisch gehäutete Tiere sind hell gefärbt
  • neuer Panzer braucht mindestens 6 Stunden bis zur Härtung
  • bei ungünstigen Bedingungen bis zu 10 Häutungen möglich
  • ab 3. Larvenstadium erfolgt hellbraune Färbung
  • ab 4. Larvenstadium erst dunkelbraune bis schwarze Verfärbung
  • mit letzter Häutung direkte Entwicklung zur erwachsenen Küchenschabe

Hinweis: Die Bekämpfung von Küchenschaben ist nicht gerade sehr einfach. Sie sind sehr widerstandsfähig. Die Bekämpfungsmaßnahmen können sich über Monate hinziehen und müssen dabei auch regelmäßig wiederholt werden.

Häufig gestellte Fragen

Gehen von Küchenschaben für Menschen Gefahren aus?

In erster Linie sind diese Tiere als Vorratsschädlinge gefürchtet. Durch ihren Kot verunreinigen sie die unterschiedlichsten Nahrungsmittel. Daneben gelten sie als potenzielle Krankheitsüberträger. Nicht nur Salmonellen, sondern auch Erreger des Milzbrandes, der Tuberkulose, der Ruhr, der Kinderlähmung und ebenso Typhus, Cholera oder Hepatitis können übertragen werden.

Woran kann ein Küchenschabenbefall in der Wohnung erkannt werden?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Neben transparenten Häutungsresten der Larven können ein Zentimeter große, braune Eipakete in der Nähe von Verstecken darauf hinweisen. Daneben geben auch 0,5 mm große braune Ausscheidungen entlang der Wände, Fraßspuren an Nahrungsmitteln und Verpackungen, sowie ein penetranter süßlicher Geruch Hinweis auf Küchenschaben.

Wie kann ein Befall von Küchenschaben im Haus vorgebeugt werden?

Ordnung und Sauberkeit ist natürlich größtes Gebot. Es sollten keine Essensreste offen stehen bleiben, Mülleimer müssen dicht verschließbar sein, Lebensmittel sollten in gut verschließbaren, durchsichtigen Gefäßen gelagert werden. Daneben ist ein regelmäßiges Lüften notwendig, ebenso eine gründliche Reinigung der Räume auch hinter und unter Schränken etc.. Nicht zu vergessen ist die Abdichtung von Rissen und Löchern im Mauerwerk und an Fußböden.

Maria liebt die exotische Pflanzenwelt. Neben ihrem Zitronenbaum "John Lemon" findet man bei ihr Zuhause unter anderem auch ein Avocado-Bäumchen und eine Ananas-Pflanze.

Scroll Up