Gehe zur Startseite » Gemüsegarten » 24 Obst, Früchte und Gemüse mit „C“ am Anfang
Obst und Gemüse mit C am Anfang

24 Obst, Früchte und Gemüse mit „C“ am Anfang

Obst, Gemüse und Früchte anderer Pflanzen, die mit dem Buchstaben C anfangen, fallen kaum jemandem ein. Dabei finden sich zahlreiche Möglichkeiten in der großen Auswahl.

Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht

  • sowohl heimische als auch exotische Pflanzen
  • Früchte anderer Pflanzen können ebenfalls verwendet werden
  • Gemüse bietet die größte Auswahl
  • in Bezug auf Sortennamen haben Äpfel zahlreiche Möglichkeiten zu bieten
  • Wissen zu erweitern kann auch den Speiseplan bereichern

Obst mit C

Nach kurzer Überlegung fällt Ihnen bestimmt schon bald, anders als bei Früchten mit Y, ein Obst mit C ein. Dieses sieht meist nicht nur fröhlich aus, sondern schmeckt auch noch lecker:

Camu Camu

  • Botanischer Name: Myrciaria dubia
  • Art der Frucht: Beerenfrüchte
  • Geschmack: angenehm fruchtig aber säuerlich
  • Gesundheitlicher Wert: sehr hoher Vitamin C-Gehalt, Stärkung des Immunsystems
  • Herkunft: Bolivien, Ecuador, Kolumbien, Nord-Brasilien, Peru,  Venezuela
  • Erntezeit: November bis März
  • Verwendung: frisch, als Saft und Nahrungszusatz
Obst mit C: Camu Camu am Baum

Cantaloupe Melone

  • Botanischer Name: Cucumis melo var. cantalupensis
  • Art der Frucht: oval, geriffelt
  • Geschmack: süß und fruchtig
  • Gesundheitlicher Wert: kalorienarm, vitamin- und mineralstoffreich
  • Herkunft: Italien
  • Erntezeit: etwa vier bis sechs Wochen nach der Aussaat
  • Verwendung: roh in Obstsalaten, als Beilage oder mit Schinken umwickelt
aufgeschnittene Cantaloupe Melone

Cassis (Schwarze Ribisel)

  • Botanischer Name: Ribes nigrum
  • Art der Frucht: Beeren
  • Geschmack: süßlich und sehr fruchtig
  • Gesundheitlicher Wert: Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe
  • Herkunft: Frankreich
  • Erntezeit: Juni bis Juli
  • Verwendung: roh, Saft, Liköre, Obstsalat und Marmelade
frisch geerntete Cassis Beeren als Obst mit C

Chirimoya (Rahmapfel)

  • Botanischer Name: Annona cherimola
  • Art der Frucht: vergleichsweise harte Schale , etwa birnengroß
  • Geschmack: erinnert in der Konsistenz an Bananen oder Birnen, ist süß, fruchtig und cremig
  • Gesundheitlicher Wert: vitaminreich und mineralstoffreich
  • Herkunft: Anden
  • Erntezeit: Oktober bis Februar
  • Verwendung: roh direkt aus der Schale löffeln, Kerne nicht verzehren
halbierte Chirimoya als Obst mit C

Clementine

  • Botanischer Name: Citrus × clementina
  • Art der Frucht: rundlich mit nicht essbarer Schale
  • Geschmack: süß, saftig, leichter Zitrusgeschmack
  • Gesundheitlicher Wert: viel Vitamin C und Mineralstoffe
  • Herkunft: vermutlich China
  • Erntezeit: November bis Januar
  • Verwendung: frisch und roh in Salaten oder Obstsalaten, Kuchen und andere Süßspeisen
Clementinen auf Tisch

Cox Orange Apfel 

  • Botanischer Name: Malus domestica ‚Cox’s Orange Pippin‘
  • Art der Frucht: Apfel
  • Geschmack: fein säuerlich, festes Fruchtfleisch
  • Gesundheitlicher Wert: Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe
  • Herkunft: England
  • Erntezeit: September bis Oktober
  • Verwendung: roh, als Apfelmus, in Fruchtsalat oder als Kuchen

Hinweis: Es handelt sich um einen Winterapfel, der lange haltbar ist. Daher kann er auch in der Winterzeit wunderbar als wertvolle Vitaminquelle genutzt werden.

Cox Apfel in Korb

Cranberry

  • Botanischer Name: Vaccinium macrocarpon
  • Art der Frucht: Beeren
  • Geschmack: sauer und herb
  • Gesundheitlicher Wert: sehr hoher Vitamin C-Gehalt
  • Herkunft: Nordamerika
  • Erntezeit: September bis Oktober
  • Verwendung: Saft, Sauce, Trockenfrucht
Cranberrys auf Schneidebrett

Gemüse mit C

Es gibt aber natürlich nicht nur Obst , das mit C beginnt, sondern auch Gemüse. Der Chinakohl ist wohl den meisten schon einmal begegnet. Und auch die anderen Gemüse mit C kommen Ihnen vielleicht bekannt vor:

Cardy (Spanische Artischocke)

  • Botanischer Name: Cynara cardunculus
  • Art der Frucht: erinnert an kleine Artischocken
  • Geschmack: leicht bitter, ähnlich Spargel
  • Gesundheitlicher Wert: mineralstoff- und vitaminreich
  • Herkunft: Afrika
  • Erntezeit: Spätsommer bis Herbst
  • Verwendung: kochen und braten
Cardy auf Feld als Gemüse mit C

Cassava (Maniok)

  • Botanischer Name: Manihot esculenta
  • Art der Frucht: erinnert an Zucchini
  • Geschmack: neutral bis bitter
  • Gesundheitlicher Wert: kalorienreich, hohe Vitamin- und Mineralstoffwerte
  • Herkunft: Südamerika
  • Erntezeit: abhängig von der Sorte sechs bis 24 Monate nach der Aussaat
  • Verwendung: im rohen Zustand giftig, muss gegart oder zu Mehl verarbeitet werden
Gemüse mit C: verarbeitete Cassava

Catalogna (Löwenzahnsalat)

  • Botanischer Name: Cichorium endivia
  • Art der Frucht: Blattgemüse
  • Geschmack: leicht bitter
  • Gesundheitlicher Wert: Vitamine, Mineralien, Bitterstoffe
  • Herkunft: Italien
  • Erntezeit: September bis Oktober
  • Verwendung: hauptsächlich roh als Salat
Catalogna als Gemüse mit C

Chayote (Gemüsebirne)

  • Botanischer Name: Sechium edule
  • Art der Frucht: birnenförmig
  • Geschmack: leicht süßlich und frisch
  • Gesundheitlicher Wert: kalorienarm und wasserreich, zahlreiche Mineralstoffe und Vitamine, Aminosäuren und Proteine
  • Herkunft: Südamerika
  • Erntezeit: ab September
  • Verwendung: als Beilage, Salat, gefüllt und gegart
halbierte Chayote

Cherrytomaten (Cocktailtomaten)

  • Botanischer Name: Solanum lycopersicum var. cerasiforme
  • Art der Frucht: rundes bis ovales Fruchtobst
  • Geschmack: frisch, saftig, leicht süßlich
  • Gesundheitlicher Wert: vitamin- und mineralstoffreich
  • Herkunft: Süd- und Mittelamerika
  • Erntezeit: etwa ab Juli
  • Verwendung: roh, als Salat, als Beilage, gegart, gegrillt oder gedünstet

Hinweis: Die Begriffe Cherrytomaten und Cocktailtomaten werden oft synonymisch gebraucht. Eigentlich sind Cocktailtomaten jedoch etwas größer als Cherrytomaten.

Schale mit Cherrytomaten

Chicorée

  • Botanischer Name: Cichorium intybus var. foliosum
  • Art der Frucht: Nussfrüchte
  • Geschmack: leicht bitter
  • Gesundheitlicher Wert: kalorienarm, vitamin- und mineralstoffreich
  • Herkunft: Belgien
  • Erntezeit: ab September
  • Verwendung: als Rohkost und gegart
aufgeschnittener Chicorée Salat als Gemüse mit C

Chili

  • Botanischer Name: Capsicum frutescens
  • Art der Frucht: Schote
  • Geschmack: fruchtig und leicht süßlich bis scharf
  • Gesundheitlicher Wert: vitaminreich, entzündungshemmend und antibakteriell
  • Herkunft: Südamerika
  • Erntezeit: Juli bis Oktober
  • Verwendung: als Gewürz, frisch oder gegart, gefüllt, getrocknet, bei Gelenkschmerzen und Verspannungen
diverse Chilisorten als Gemüse mit C

Chinakohl (Japankohl)

  • Botanischer Name: Brassica rapa ssp. pekinensis
  • Art der Frucht: Kohlkopf
  • Geschmack: frisches, mildes und dezentes Kohlaroma
  • Gesundheitlicher Wert: sehr vitaminreich, Mineralien und Ballaststoffe
  • Herkunft: China
  • Erntezeit: August bis Oktober
  • Verwendung: roh oder gegart in Suppen, Salaten und als Beilage
Geernteter Chinakohl als bekanntes Gemüse mit C

Chinesischer Rettich (Daikon-Rettich)

  • Botanischer Name: Raphanus sativus longipinnatus
  • Art der Frucht: Rübe
  • Geschmack: leicht süß mit pfeffrigem Nachgeschmack
  • Gesundheitlicher Wert: förderlich für das Verdauungssystem
  • Herkunft: Asien
  • Erntezeit: Oktober bis Dezember
  • Verwendung: als Beilage oder Sauce beziehungsweise Dip
chinesischer Rettich aufgeschnitten

Chinesischer Senfkohl (Pak Choi)

  • Botanischer Name: Brassica rapa subsp
  • Art der Frucht: Blattgemüse
  • Geschmack: mildwürzig
  • Gesundheitlicher Wert: vitaminreich und viele Ballaststoffe
  • Herkunft: Asien
  • Erntezeit: September bis Oktober
  • Verwendung: gekocht oder gedünstet als Beilage
chinesischer Senfkohl zu asiatischem Gericht

Chinesischer Spinat (Wasserspinat)

  • Botanischer Name: Amaranthus dubius
  • Art der Frucht: Blattgemüse
  • Geschmack: mild und fein, erinnert leicht an Artischocken
  • Gesundheitlicher Wert: Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe
  • Herkunft: Asien
  • Erntezeit: sechs bis acht Wochen nach der Aussaat von Frühling bis Herbst
  • Verwendung: in Suppen, Salaten und asiatischen Gerichten
gekochter chinesischer Spinat als Gemüse mit C

Cimata (Vulkanspargel)

  • Botanischer Name: Cichorium intybus (genaue Benennung steht noch aus)
  • Art der Frucht: Blattgemüse
  • Geschmack: leicht bitter, ähnlich Chicorée
  • Gesundheitlicher Wert: Vitamine, Mineralstoffe und Bitterstoffe, soll den Appetit anregen und die Verdauung fördern
  • Herkunft: Italien
  • Erntezeit: August bis zum ersten Frost
  • Verwendung: roh als Salat, gedünstet als Beilage

Hinweis: Cimata wird häufig in der italienischen Küche verwendet. Er ist zudem sehr nah mit dem Chicorée verwandt.

Korb mit Cimata auf Markt

Crosne (Chinesische Artischocke)

  • Botanischer Name: Stachys sieboldii
  • Art der Frucht: Knolle
  • Geschmack: Kombination aus Blumenkohl, Brokkoli und Artischocke
  • Gesundheitlicher Wert: Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe
  • Herkunft: China
  • Erntezeit: Oktober bis Januar
  • Verwendung: als gegartes Gemüse
mehrere Crosne

Andere Früchte

Neben Obst und Gemüse gibt es auch andere Früchte, die mit dem Buchstaben C beginnen. Diese stehen ihren Vorgängern in nichts nach.

Cashews

  • Botanischer Name: Anacardium occidentale
  • Art der Frucht: Nüsse
  • Geschmack: leicht süßlicher nussiger Geschmack, feines Aroma
  • Gesundheitlicher Wert: B-Vitamine, Mineralstoffe und Fette
  • Herkunft: Brasilien
  • Erntezeit: Januar bis Mai
  • Verwendung: als Topping in Gerichten, beim Backen und als Snack
Schale mit Cashew-Nüssen

Champignon

  • Botanischer Name: Agaricus
  • Art der Frucht: Pilz
  • Geschmack: mild bis aromatisch pilzig
  • Gesundheitlicher Wert: viele Ballaststoffe und Eiweiß
  • Herkunft: Frankreich
  • Erntezeit: Juni bis Oktober
  • Verwendung: roh, gekocht, gebraten und gegrillt möglich
Korb mit braunen Chamoignons

Chia

  • Botanischer Name: Salvia hispanica
  • Art der Frucht: kleine Samen
  • Geschmack: leicht nussig und cremig
  • Gesundheitlicher Wert: Ballaststoffe, Eiweiß, Omega-3-Fettsäuren
  • Herkunft: Südamerika
  • Erntezeit: September bis November
  • Verwendung: vielseitig in Pudding, Kuchen, Smoothies oder als Ei-Ersatz bei Backwaren
Glas mit Chia-Samen

Couscous

  • Botanischer Name: Triticum durum
  • Art der Frucht: Samen
  • Geschmack: mild
  • Gesundheitlicher Wert: viele B-Vitamine
  • Herkunft: Nordafrika
  • Erntezeit: ab Juli
  • Verwendung: wie Getreide und Reis
Schale mit Couscous

Häufig gestellte Fragen

Warum sollten Sie Cranberry nicht roh essen?

Weil die Beeren roh kaum zu genießen sind. Getrocknet, als gesüßter Saft, Soße oder Marmelade ist die Frucht hingegen sehr schmackhaft.

Warum gilt Camu-Camu als Superfood?

Bereits aufgrund des extrem hohen Gehalts an Vitamin C werden die Beerenfrüchte sehr geschätzt. Sie sollen allerdings auch eine positive Wirkung auf das Immunsystem haben, die Leistungsfähigkeit steigern können und sogar die Verdauung stärken.

Was ist an Chinesischem Spinat anders?

Er ist ideal für asiatische Gerichte und bleibt länger knackig. Das auch als Wasserspinat bezeichnete Blattgemüse kann nach dem Dämpfen oder Garen jedoch auch sehr bitter sein.

Warum ist Chia so gesund?

Die Samen weisen einen hohen Gehalt an Eiweiß, gesunden Fettsäuren und Ballaststoffen auf. Eingeweicht in Obstsaft, Milch oder andere Flüssigkeiten werden sie zu einer Art Gelee. Dadurch lassen sie sich beispielsweise als Bindemittel aber auch als Pudding verwenden. Sie sollen förderlich für die Verdauung und die Darmgesundheit sein.

Sind Cherrytomaten Obst oder Gemüse?

Ob Tomaten eine Obstsorte sind oder Gemüsearten gehören wird häufig diskutiert. Eine wirklich einfache Zuordnung findet sich nicht. Botanisch betrachtet sind sie Obst, da sie aus Blüten wachsen und Samen enthalten. Aufgrund des Geschmacks werden sie jedoch dem Gemüse zugeordnet.

Autor
Corinna ist unsere Wort-Künstlerin. Keine Pflanze ist ihr zu exotisch. Dank ihrer Recherche finden sich zu unzähligen Themen hilfreiche Tipps und Ratschläge.

Scroll Up