Olivenbaum Blüten erkennen - Titel

Der Olivenbaum hat wegen seiner mediterranen und zugleich ruhigen und erhabenen Erscheinung mittlerweile unzählige Terrassen und Wintergärten für sich gewonnen. Aber wie sieht eigentlich die Blüte beim Olivenbaum aus?

Auf den Punkt gebracht

  • Olivenbäume haben winzig kleine gelblich-weiße Blüten, die in Trauben am Zweig sitzen
  • die Olivenblüte ist allgemein unscheinbar und auf den ersten Blick leicht zu übersehen
  • blühen Olivenbäume bei uns nicht, kann eine schlechte Nährstoffversorgung der Grund sein

Blüten am Olivenbaum erkennen

Möglicherweise hoffen Sie darauf, dass Ihr Olivenbaum auch tatsächlich einen Ertrag an Oliven hervorbringt. Vielleicht wollen Sie sich aber auch nur an der Blütenpracht erfreuen. Unabhängig vom Beweggrund helfen Ihnen die folgenden Informationen, die Blüte sicher zu erkennen.

Hinweis: Olivenblüten zählen zu den kleinsten aller dem Mittelmeerraum entstammenden Blüten und sind damit vergleichsweise schwierig zu identifizieren.

Blüten des Olivenbaums

Die Blütezeit

Der Zeitpunkt der Blüte hängt bei einem Olivenbaum maßgeblich von den Umgebungsbedingungen ab:

  • Sonneneinstrahlung
  • Wärme

In seiner südlichen Heimat vermag der Baum bereits im zeitigen Frühjahr zu blühen, nördlich der Alpen dauert es dagegen in aller Regel bis zum späten Frühjahr oder sogar bis in den Frühsommer hinein, bis Sie Knospen und später Blüten erkennen können.

Das Aussehen

Die Erscheinung der Olivenblüten – sind sie erst einmal da – ist charakteristisch und unverwechselbar:

  • kleine gelblich-weiße Blüten mit intensiv dunkelgelbem Stempel
  • Gruppierung zu Blütentrauben an zwei bis vier Zentimeter langen Rispen
  • insgesamt eher unscheinbar und zwischen den intensiv dunklen Blättern verschwindend

Hinweis: Neben der Optik treten die Blüten auch geruchlich in Erscheinung. Öffnen sich die Blüten, verströmen sie einen zarten süßlich-aromatischen Duft.

Olivenbaum in der Blüte

Voraussetzungen für die Blüte

Damit Olivenbäume überhaupt Blüten bilden, müssen allerdings einige Aspekte passen:

  • ausreichend Sonne und Wärme
  • ungestörter Energie- und Mineralienhaushalt
  • entsprechendes Alter, Blütenentwicklung in der Regel erst nach 4 bis 6 Jahren
  • unveredelte Bäume nochmals deutlich später

Häufig gestellte Fragen

Warum blüht mein Olivenbaum trotz passendem Umfeld nicht?

Können Sie alle anderen Faktoren als störende Elemente ausschließen, prüfen Sie die Olivensorte. In Deutschland blühen vor allem Sorten, die dem nördlichen Mittelmeerraum entstammen. Bäume aus besonders warmen Regionen haben es bei uns dagegen schwer.

Wie lässt sich die Wahrscheinlichkeit einer Blütenentwicklung steigern?

Meist werden Oliven bei uns in Pflanzkübeln gehalten. Es ist daher mit geringem Aufwand möglich, diese an einen sehr sonnigen und warmen bis heißen Standort zu bewegen. Zudem sollten Sie regelmäßig mit Universaldünger düngen. Da die Bäume sehr genügsam sind, sollten Sie allerdings darauf achten, nicht zu überdüngen.

Wie entstehen aus den Blüten später Oliven?

Die Grundvoraussetzung für einen Fruchtertrag ist die Bestäubung. Ob Blüten bestäubt sind, können sie mit bloßem Auge nicht sehen, sondern nur an der Fruchtentwicklung ablesen. Viele Olivensorten bilden nur bei Fremdbestäubung über einen zweiten Baum einen nennenswerten Ertrag. Für den Hausgarten gibt es heute aber auch selbstbestäubende Sorten mit hohen Ertragsleistungen.