Ameisen fressen Salat - Titel

Naturnahe Hausgärtner müssen nicht tatenlos zusehen, wenn Ameisen sich frech am Gemüse vergreifen. Effektive Hausmittel vergrämen die ungebetenen Gäste auf Nimmerwiedersehen. Erkunden Sie hier 5 ungiftige Maßnahmen, wenn Ameisen Salat, Kohlrabi & Co fressen.

Auf den Punkt gebracht

  • beste Methode gegen Ameisenfraß an Gemüse ist ein Blumentopf mit lockerer Erde über dem Nest zur sanften Umsiedlung
  • ausbringen von Nematoden der Art Steinernema feltiae vergrault Ameisen aus dem Nest und Gemüsegarten
  • effektive Hausmittel gegen Ameisen an Gemüsepflanzen sind wiederholte Wasserduschen, ausgestreuter Algenkalk und versprühte Pflanzenjauchen

Umsiedeln mit Blumentopf-Manöver

Zu den besten Methoden gegen verfressene Ameisen am Gemüse zählt der Blumentopf-Trick. Bei diesem Manöver werden die ökologisch wertvollen Insekten kurzerhand ausquartiert und an einen neuen Wohnsitz umgesiedelt. Heimische Ameisenarten bauen ihre Nester im Boden oder als kleine Hügel. Um einen Bau ausfindig zu machen, folgen Sie den am stärksten frequentierten Laufstraßen bis zum Ausgangspunkt. So siedeln Sie ein Ameisenvolk richtig um:

Ameisen umsiedeln
  • Blumentopf aus Ton befüllen mit luftig-lockerer Blumenerde
  • Bodenöffnung mittig über dem Nest platzieren
  • Eine Woche abwarten als ausreichendes Zeitfenster für die Umzugsaktivitäten
  • Blumentopf samt Nest umsiedeln an neuen Standort in mindestens 100 Metern Entfernung

In der Praxis hat sich dieser Kniff hervorragend bewährt, weil Ameisenarbeiterinnen dem geschützten, behaglichen Ambiente im sonnenwarmen, atmungsaktiven Tontopf nicht lange widerstehen können. Blumentöpfe aus Kunststoff werden die cleveren Arbeiterinnen hingegen meiden, weil kein Luftaustausch stattfindet und sich das Innere unter direkter Sonneneinstrahlung massiv aufheizen kann.

Vertreiben mit Nematoden

Ameisen stellen ihr gesamtes Leben in den Dienst von Schutz und Pflege der Brut. Wittern aufmerksame Arbeiterinnen für den Nachwuchs eine Bedrohung, nehmen sie die Larven Huckepack und suchen das Weite. Mit Nematoden der Art Steinernema feltiae bewirken Sie einen effektiven Vergrämungseffekt ohne Nebenwirkungen für Menschen, Tiere und Pflanzen. Im Fachhandel können Sie die winzig kleinen Fadenwürmer als Pulver erwerben und mit der Gießkanne ausbringen. So machen Sie es richtig:

Fadenwurm (Nematode)
Quelle: Bob Blaylock Whidou (date removal), 20100814 175958 FungusOnDeadnematode HarposporiumAnguillulae, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 3.0
  • Nematoden als lebende Nützlinge erst kurz vor der geplanten Anwendung im Fachhandel bestellen
  • Tonmineralpulver mit Nematoden in Wasser auflösen gemäß Anleitung des Herstellers
  • Gießbalken auf Kannentülle stecken
  • Nematoden-Lösung über dem Nest und den Laufstraßen gießen

Ab einer Bodentemperatur von 12° Celsius sind die Fadenwürmer lebensfähig und aktiv. Bester Zeitpunkt für die Anwendung ist in der Morgendämmerung oder nach Sonnenuntergang. Die Präsenz von Nematoden versetzen alle Ameisenarten in Alarmzustand, die im Garten das Gemüse anfressen. Sogleich werden Kundschafterinnen ausgesandt, um Ausschau zu halten nach einem neuen Standort und die Plage hat ein Ende.

Hinweis: Wussten Sie, dass Gartenameisen fleißige Schädlingsvertilger und Abfallbeseitiger sind? Insekten aller Art und deren Larven stehen ganz oben auf dem Speiseplan. Aas dient als wertvolle Eiweißquelle wird im Handumdrehen vertilgt.

Zermürben mit Wasser

Eine feuchte Wohnung ist jedem Ameisenvolk ein Gräuel. Wiederholtes Begießen von Nest und Laufstraßen mit klarem Wasser veranlasst die ungebetenen Gäste im Gemüsegarten zu einem zeitnahen Umzug. Damit die Zermürbungstaktik nicht in einen Vernichtungsschlag für die Insekten und angrenzende Gemüsepflanzen ausartet, sollten Nest und Boden nicht vollständig unter Wasser gesetzt werden.

Gießkanne
Eine regelmäßige Wasserversorgung ist zwingend erforderlich.

Verwirren mit Algenkalk

Bio-Gärtner schwören auf Algenkalk als idealen Gemüsedünger und natürliches Mittel gegen Ameisenfraß an den Blättern. Die Wirksamkeit von Algenkalk als Vergrämungsmittel beruht auf der Erkenntnis, dass die Ameisen alkalische Substanzen am Gemüse meiden. Ausgestreut auf den Straßen fungiert das Kalkpulver wie eine Wanderschranke und bringt die Arbeiterinnen aus dem Konzept. Können Sie das Nest ausfindig machen und mit Algenkalk bepudern, wandert das gesamte Volk aus, weil der Bau unbewohnbar geworden ist.

Algenkalk ist biologisch abbaubar

Tipp: Von Pseudo-Hausmitteln zur Ameisenbekämpfung lassen ökologisch verantwortungsvolle Hobbygärtner die Finger. In der Kritik stehen kochendes Wasser, Backpulver, Kaffeesatz und die Bier-Honig-Falle, weil diese Maßnahmen wertvolle Gartenameisen zu einem langsamen, qualvollen Tod verurteilen.

Vergraulen mit Pflanzenjauche

Pflanzenjauche ist im Hausgarten ein probates Mittel gegen lästige Ameisen, die Salat, Kohlrabi und anderes Gemüse anfressen. Der üble Geruch überdeckt sämtliche Duftmarkierungen, mit deren Hilfe Arbeiterinnen den Weg zu ihren Nahrungsquellen und zurück ins Nest finden. Derart ungemütliche Rahmenbedingungen lassen die genervten Insekten Reißaus nehmen. Wirksame Pflanzenjauche können Sie selbst herstellen. So geht es:

Brennnesselsud gegen Mehltau
  • empfehlenswerte Pflanzen: Wermut, Brennnesseln, Holunder, Beifuß, Rainfarn
  • 500-1000 Gramm frische oder 40-60 Gramm getrocknete Blätter in einen Holzbottich füllen
  • mit 10 Litern Regenwasser übergießen und kräftig umrühren
  • Gefäß abdecken mit Kaninchendraht und aufstellen am halbschattigen Standort
  • 14 Tage vergären lassen und täglich umrühren

Am Ende der Vergärung wird die Jauche gesiebt und mit Wasser verdünnt im Verhältnis 1:10. Versprühen Sie das Vergrämungsmittel in den Morgen- oder Abendstunden über Nest und Laufstraßen. Wiederholen Sie die Anwendung mehrmals, bis keine angeknabberten Gemüseblätter mehr zu beklagen sind.

Häufig gestellte Fragen

Kann man Ameisen mit ätherischen Düften vertreiben?

Jede Ameise verfügt über hochentwickelte Geruchssensoren in ihren Antennen, mit deren Hilfe sie sich orientiert, Artgenossen erkennt und Nahrungsquellen ausfindig macht. Gute Dienste leisten primär flüchtige, schwache Duftstoffe. Im Gegensatz dazu verursachen starke, ätherische Gerüche eine intensive Reizüberflutung, die den Fluchtinstinkt auslöst. Aus diesem Grunde können Sie Ameisensoldaten mit Kampfer, Lorbeer, Eukalyptus, Zitronenmelisse und anderen ätherischen Düften vertreiben. Legen Sie Zweige und Blätter einfach auf den Laufstraßen und im Gemüsebeet aus.

Hilft die Bekämpfung von Blattläusen auch gegen Ameisen?

Eine wichtige Nahrungsgrundlage für alle heimischen Ameisenarten sind die Ausscheidungen von Blattläusen. Am zuckersüßen Honigtau laben sich Königinnen, Arbeiterinnen und Nachkommenschaft gleichermaßen. Im Blattlaus-freien Garten sind aus diesem Grunde selten Ameisenvölker anzutreffen, die das Gemüse anfressen.

Welche Pflanznachbarn wehren Ameisen ab?

Zahlreiche Kräuter und Aromapflanzen verströmen einen intensiven Eigengeruch, den Gartenameisen nicht ausstehen können. Wenn Sie Gemüse vergesellschaften mit Basilikum, Thymian, Majoran, Lavendel, Rainfarn, Kapuzinerkresse oder Weinraute, machen Ameisenarbeiterinnen auf Nahrungssuche einen großen Bogen um Ihre wertvollen Nutzpflanzen.