Gehe zur Startseite » Gartenpflege » Düngen & Bodenpflege » Kann man Skimmie mit Kaffeesatz düngen?
Skimmie mit Kaffeesatz düngen

Kann man Skimmie mit Kaffeesatz düngen?

Die Skimmie (Skimmia) stammt aus den Gebirgen Japans und Taiwans. Immer mehr Hobbygärtner erliegen dem Charme der pflegeleichten Pflanze. Kann man die Skimmie mit Kaffeesatz düngen?

Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht

  • Skimmie als Kübel- oder Freilandpflanze geeignet
  • leicht saurer Boden bevorzugt
  • Düngen mit Kaffeesatz möglich
  • Düngung bei Freilandpflanzen erst im zweiten Jahr
  • Kaffeesatzdüngung hilft bei Schädlingsabwehr

Kaffeesatz als Dünger

Immer wieder suchen Menschen nach Möglichkeiten, Abfälle sinnvoll weiterverwenden zu können. Kaffeesatz ist ein Beispiel dafür. Er fällt in fast allen Haushalten täglich an. Das braune Pulver enthält wertvolle Mineralien und Spurenelemente:

  • Stickstoff, mit dessen Hilfe die Pflanze Eiweiß und Chlorophyll herstellen kann
  • Schwefel, der zur Bildung von Eiweiß und Kohlenhydraten beiträgt
  • Phosphor, der die Blütenbildung steuert
  • Kalium, das die Wasserversorgung der Pflanze ermöglicht
Tasse mit Kaffeesatz als Dünger

Beim Rösten der Kaffeebohnen bleiben diese Inhaltsstoffe zu einem großen Teil erhalten. Auch das Brühen des Kaffees schwemmt nur eine geringe Menge heraus. Das heißt, nachdem wir den Kaffee genossen haben, sind im Kaffeesatz noch wichtige Pflanzennährstoffe enthalten.

Nur für Säureliebhaber geeignet

Beim Rösten der rohen Kaffeebohnen bilden sich Huminsäuren, die sich auch im Kaffeesatz befinden. Aus diesem Grund profitieren nur säureliebende Pflanzen von einer Düngung mit Kaffeesatz. Säureliebend sind beispielsweise Hortensien, Rhododendron oder Heidelbeeren. Gehört auch die Skimmie dazu?

Skimmie mit Kaffeesatz düngen

Die Skimmie liebt halbschattige Standorte mit humosem, durchlässigem Boden. Er darf leicht sauer sein. Der kleine Strauch ist perfekt als Begleiter von Moorbeetpflanzen geeignet. Zum Düngen empfehlen wir kalkfreie Düngemittel. Neben handelsüblichen Rhododendrondünger, Blaukorn oder Hornspänen ist Kaffeesatz eine gute Wahl.

Japanische Skimmie (Skimmia reevesiana)

Hinweis: Im Freiland benötigt die Skimmie erst im zweiten Jahr eine Düngung.

Anleitung

  1. Lassen Sie den Kaffeesatz vor der Anwendung gut abkühlen.
  2. Breiten Sie ihn möglichst aus, sodass er etwas trocknen kann. Das Trocknen des Kaffeesatzes verhindert die Schimmelbildung.
  3. Verteilen Sie den Kaffeesatz in kleinen Mengen auf der Blumenerde. Wir empfehlen, ihn leicht in die Erde einzuarbeiten.
Kaffeesatz in Gießkanne geben

Tipp: Sie können den Kaffeesatz in eine Gießkanne schütten und mit Wasser auffüllen. So lässt sich das Pulver leichter und gleichmäßiger im Wurzelbereich der Pflanzen verteilen.

Schädlingsabwehr als Nebenwirkung

Kaffeesatz versorgt säureliebende Pflanzen nicht nur mit Nährstoffen. Das Abfallprodukt aus der Küche hilft ebenso bei der Schädlingsabwehr. Ameisen und Schnecken mögen das braune Pulver nicht und machen einen großen Bogen um die mit Kaffeesatz gedüngte Skimmie.

Häufig gestellte Fragen

Wie oft sollte man die Skimmie mit Kaffeesatz düngen?

Beim Düngen mit Kaffeesatz ist Vorsicht geboten. Düngen Sie lieber zu wenig als zu viel. Die Skimmie im Kübel wird mit einer Düngung alle zwei bis drei Wochen zwischen April und September ausreichend versorgt. Im Freiland erhält die Pflanze genug Nährstoffe, wenn sie in der Wachstumsphase alle vier Wochen gedüngt wird.

Woran kann es liegen, wenn die Skimmie gelbe Blätter bekommt?

Die Gelbfärbung der Blätter kann eine Überdüngung anzeigen. Stellen Sie die Düngergaben für die nächsten Wochen vollständig ein. Beobachten Sie, ob sich die Pflanze wieder erholt. Auch Schädlinge und Krankheiten können eine Gelbfärbung verursachen.

Was passiert, wenn man die Skimmie nicht düngt?

Die Düngung sorgt für eine reiche Blütenbildung und dichte, grün glänzende Blätter. Sie machen den immergrünen Kleinstrauch zu einem Hingucker in jedem Garten. Eine an den Bedarf angepasste Nährstoffversorgung regt das Wachstum an und erhöht die Widerstandskraft der Pflanze.

Sollte die Skimmie im Kübel gleich nach dem Umtopfen mit Kaffeesatz gedüngt werden?

Wir empfehlen, die Skimmie im Topf alle zwei Jahre umzutopfen. Verwenden Sie Rhododendronerde. Ihre Zusammensetzung ist perfekt an den Bedarf der Skimmie angepasst. Erst im Folgejahr benötigt die Pflanze zusätzliche Düngergaben.

Autor
Mirko ist zwar studierter Anglist, beherrscht aber auch die Sprache der Pflanzen perfekt. Er wuchs quasi im Schrebergarten seiner Großeltern auf und verbringt den Großteil seiner Freizeit in der Natur, wenn er nicht gerade schreibt.

Scroll Up