immergrüne Schattenpflanzen

Wenn es darum geht den Garten oder Balkon zu begrünen, müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um schattige Standorte handelt. Immergrüne Pflanzen für den Schatten sind dann ideal.

Auf den Punkt gebracht

  • immergrüne Schattenpflanzen sind in verschiedenen Variationen erhältlich
  • nicht jedes Gewächs eignet sich für die Kultur im Kübel- oder Freilandkultur
  • bei der Auswahl sollte auf die Giftigkeit geachtet werden
  • pflegeleichte Gewächse für den Schatten sind oft auch als Sichtschutz geeignet

Immergrüne Schattenpflanzen von A bis E

Buchsbaum – Buxus sempervirens

Buchsbaum ist sehr giftig

Pflegeleicht, schnittverträglich und robust sowie immergrün zeigt sich der Buchsbaum. Er kann solitär im Kübel oder Freiland stehen, bewährt sich schon längst als Hecke und kann wunderbar geformt werden. Zudem passt er auch gut an Standorte, die im lichten Schatten liegen.

Allerdings muss der Verschnitt häufig und regelmäßig in kurzen Abständen erfolgen. Denn der Buchsbaum kann eine Höhe von bis zu sechs Metern erreichen und passt dann weder auf einen Balkon noch in die meisten Gärten.

Dickmännchen – Pachysandra terminalis

Dickmännchen – Pachysandra terminalis, immergrüne Schattenpflanze

Das sogenannte Dickmännchen erreicht nur eine vergleichsweise geringe Höhe und eignet sich daher wunderbar für die Kübelkultur sowie zur Unterpflanzung von Bäumen und höheren Sträuchern. Bei seinen Eigenschaften handelt es sich um:

  • eine Höhe von bis zu 35 Zentimetern
  • immergrünes Laub
  • bevorzugte Standorte im lichten Schatten oder Vollschatten
  • blüht zwischen April und Mai
  • weiße, auffällige Blüten und fleischige Blätter

Echter Seidelbast – Daphne mezereum

Seidelbast, Daphne-mezereum
Seidelbast, Daphne-mezereum

Der Seidelbast ist ein niedriger, dicht wachsender Strauch, der sich auch wunderbar für die Kultur im Kübel eignet. Die immergrüne Pflanze wird maximal einen Meter hoch und kann sowohl im Halbschatten als auch im Schatten wachsen. Direkte Sonne verträgt die Pflanze hingegen nicht.

Zwischen März und Mai blüht der Seidelbast und zaubert Farbtupfer mit seinen fliederfarbenen Blüten in den Garten oder auf den Balkon.

Efeu – Hedera helix

Efeu - Hedera helix, immergrüne Schattenpflanze

Efeu kann ebenso als rankender Sichtschutz wie auch als Bodendecker verwendet werden. Mit einer Rankhilfe kann der Efeu auch auf dem Balkon vor unerwünschten Blicken schützen, zudem wächst er vergleichsweise schnell und erweist sich sowohl als robust und widerstandsfähig als auch als pflegeleicht. Die unterschiedlichen Arten weisen verschiedene Eigenschaften auf.

Tipp: Insgesamt ist der Efeu jedoch auch für Menschen ohne grüne Daumen und Erfahrungen in der Pflanzenpflege bestens geeignet.

G bis K

Gewöhnliche Mahonie – Mahonia aquifolium

Gewöhnliche Mahonie, Bienenfutterpflanze

Die immergrüne Gewöhnliche Mahonie kann im Halbschatten oder Vollschatten stehen und weist diese Eigenschaften auf:

  • erreicht eine Wuchshöhe von etwa einem Meter, daher für die Kübelkultur geeignet
  • gold-gelbe Blüte von April bis Mai
  • bildet zwischen Frühjahr und Sommer purpur-schwarze Beerenfrüchte
  • Früchte sind essbar, Ernte zwischen August und Dezember
  • dekorativ geformte Blätter

Heiliger Bambus – Nandina domestica

Nandina domestica, Heiliger Bambus, immergrüne Schattenpflanze

Genau genommen handelt es sich bei dem Heiligen Bambus nicht um Bambus, sondern um eine Art der Berberitzen. Solange der Strauch windgeschützt und schattig steht, gedeiht er in der Regel ohne Probleme und erweist sich als pflegeleicht.

Im Herbst bezaubert er durch eine bunte Färbung der Blätter. Blüten und Beeren dienen Insekten und Vögeln lange Zeit als Nahrungsquelle.

Immergrünes Geißblatt – Lonicera henryi

Immergrünes Geißblatt – Lonicera henryi, immergrünes Schattenpflanze

Das immergrüne Geißblatt ist eine schnellwachsende Pflanze, die sowohl in der Sonne als auch im Schatten gedeiht. Wird sie an einen schattigen Standort gesetzt, fällt die Pflege jedoch einfacher aus und der Wasserbedarf ist geringer. Durch Spaliere oder Kletterhilfen an Zäunen und Geländern kann das immergrüne Geißblatt auch als Sichtschutz gezogen werden. Darüber hinaus bietet die Pflanze diese Eigenschaften und Vorzüge:

  • kann als Bodendecker oder als Kletterpflanze mit einer Rankhilfe eingesetzt werden
  • erreicht Höhen von vier bis acht Metern
  • kann sich über Breiten von anderthalb bis zweieinhalb Metern ausweiten
  • gute Alternative zu Efeu
  • immergrüne Blätter
  • versprüht einen leichten Duft
  • Blüten sind gelb oder rot
  • Blütezeit von Juni bis Juli
  • bildet schwarze Früchte in Beerenform aus
  • auch für die Kübelkultur gut geeignet

Kirschlorbeer – Prunus laurocerasus

Kirschlorbeer – Prunus laurocerasus, immergrüne Schattenpflanze

Der Kirschlorbeer bietet verschiedene Sorten und Züchtungen für unterschiedliche Bedingungen. Sorten, deren Blätter das ganze Jahr über grün sind finden sich unter diesen ebenso. Blütenstände und Früchte sind ausgesprochen dekorativ. Zudem können die Pflanzen Höhen von bis zu 2,5 Metern erreichen und sind gut schnittverträglich.

Hierdurch stellen die Gewächse einen guten Sichtschutz dar, können als Hecke kultiviert aber auch einzeln gepflanzt werden.

Kriechspindel – Euonymus fortunei

Kriechspindel – Euonymus fortunei
Quelle: Loadmaster (David R. Tribble) This image was made by Loadmaster (David R. Tribble) Email the author: David R. Tribble Also see my personal gallery at Google Photos, Leaves-4137, Bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 3.0

Die Kriechspindel – in der botanischen Fachsprache als Euonymus fortunei bekannt – kann sowohl als Bodendecker als auch als Sichtschutz eingesetzt werden. Als Bodendecker erreicht sie eine Höhe von etwa 20 bis 60 Zentimetern. Wird eine Kletterhilfe beziehungsweise Rankhilfe zur Verfügung gestellt, kann sie eine Höhe und Wuchslänge von bis zu zehn Metern erreichen. Zudem weist sie die folgenden Eigenschaften auf:

  • Blütezeit von Juni bis Juli
  • im Herbst rotbraune Laubfärbung aber kein Abwerfen des Laubs
  • ideal für lichten Schatten bis Vollschatten
  • mehrjährig
  • dekorative grüne Blätter

L bis S

Lorbeerrose – Kalmia

Lorbeerrose – Kalmia, immergrüne Schattenpflanzen

Die Lorbeerrose ist ein immergrünes Heidekrautgewächs, das sich an schattigen Standorten wohlfühlt und sowohl im Kübel als auch im Freiland gezogen werden kann. Zu ihren Eigenschaften und Besonderheiten gehören:

  • kann eine Wuchshöhe von bis zu zwei Meter erreichen
  • die Blüte erinnert an Rhododendren
  • benötigen ein saures Substrat
  • glänzende, grüne Blätter
  • auch für die Kübelkultur geeignet

Säuleneibe – Taxus baccata

Säuleneibe – Taxus baccata

Bei der Säuleneibe und Eiben im Allgemeinen handelt es sich um immergrüne Gewächse, die teilweise beeindruckende höhen und Breiten erreichen können. Sie können allerdings verschnitten werden, um die Maße kompakt zu halten

  • beeindruckend als Solitärgehölz
  • ideal für halbschattige bis schattige Standorte
  • kann Höhen von bis zu vier bis sieben Metern erreichen
  • unscheinbare Blüten
  • rote Beeren-artige Früchte
  • nadelförmige, grüne Blätter

Achtung: Aber Vorsicht! Die Säuleneibe ist ebenso wie andere Eiben-Varianten in allen Teilen stark giftig. In Gärten oder auf Terrassen und Balkons mit Kindern und Haustieren sollte daher auf das Gewächs verzichtet werden. Zudem muss beim Verschnitt der Säuleneibe entsprechender Schutz für die Haut getragen und der Grünschnitt vernichtet oder über den Restmüll entsorgt werden, um Vergiftungen vorzubeugen.

Schneeball – Viburnum opulus

Gewöhnlicher Schneeball (Viburnum opulus)

Der Schneeball hat auffällige und sehr angenehm duftende Blütenstände. Wie stark der Duft ist, hängt von der jeweiligen Sorte ab. Seine Ansprüche und wichtige Faktoren umfassen:

  • immergrüne Sorten erhältlich
  • bevorzugt halbschattigen Standort, verträgt jedoch auch Sonne
  • erreicht Wuchshöhen von anderthalb bis sechs Metern, abhängig von der Sorte
  • mögliche Blüten-Farben sind Weiß, Gelb und Rosa, je nach Sorte beziehungsweise Zuchtform
  • Blütezeit ebenfalls abhängig von der Sorte

Wer nicht nur eine geeignete Sorte für den Schatten haben möchte, sondern auch im Winter duftende Blüten genießen will, sollte sich für den immergrünen Winterschneeball entscheiden. Sie blühen zwischen November und April.

Scheinzypresse – Chamaecyparis

Scheinzypresse – Chamaecyparis, immergrüne Schattenpflanze
Quelle: Σ64, Chamaecyparis obtusa 02, Bearbeitet von Plantopedia, CC BY 3.0

Scheinzypressen sind nicht nur eine wunderbare Alternative zu Zypressen, da sie für sonnige bis schattige Standorte geeignet sind. Sie bringen auch noch weitere Vorteile mit sich:

  • wächst säulenförmig
  • erreicht eine Wuchshöhe von bis zu sechs Metern, kann jedoch verschnitten und kompakt gehalten werden
  • keine erkenntliche Blüte aber bräunliche Blütenzapfen
  • sehr gut winterhart
  • als Sichtschutz und für Kübelkultur geeignet
  • saftig grüne Blätter

Skimmien – Skimmia japonica

Skimmie, Skimmia japonica
Skimmie, Skimmia japonica

Skimmien sind dekorative Pflanzen mit dicken, fleischigen und glänzenden Blättern. Sie bilden blickfangende Blüten- und Fruchtstände aus und sind saftig grün. Da sie das ganze Jahr über im Freiland beziehungsweise im Pflanzkübel im Freien verbleiben können, sind sie eine gute Wahl für Garten, Terrasse und Balkon.

Immergrüne Schattenpflanzen mit Z

Zwerghut-Fichte – Picea glauca ‚Conica’

Zwerghut-Fichte – Picea glauca

Die kleine Fichte oder auch Konifere mit dem botanischen Namen „Conica“ ist ideal für den lichten Schatten oder Halbschatten geeignet – kann jedoch auch in der prallen Sonne stehen. Das vielseitige Gewächs ist pflegeleicht und ideal für die Kultur im Topf, sollte aber regelmäßig gedreht werden. Denn ohne das Drehen wächst das Grün gezielt dem Licht entgegen.

Hinweis: Durch die bestehende Winterhärte bei ausreichendem Schutz eignet sich die Zwerghut-Fichte auch für das Pflanzen ins Freiland.

Zwergmispel – Cotoneaster

Zwergmispel - Cotoneaster

Die Zwergmispel ist ideal für die Kübelkultur oder einen Kasten auf dem Balkon geeignet. Das immergrüne Gewächs gedeiht ebenso in der Sonne wie im Schatten. Im Frühjahr setzt sie Akzente durch weiße Blüten, aus denen sich später leuchtend rote Beeren entwickeln.

Aufgrund der robusten Natur der Zwergmispel kann sie vielseitig eingesetzt werden und erweist sich als pflegeleicht.

Häufige Fragen

Immergrüne Pflanzen für Garten und Balkon – wie pflegen?

Oftmals wird vergessen, die Pflanzen mit ausreichend Wasser und Dünger zu versorgen. Aber auch im Vollschatten haben die immergrünen Gewächse einen teils hohen Verbrauch. Die Pflege sollte jedoch in jedem Fall auf die Art der Pflanze abgestimmt sein.

Sind Gewächse in Kübelkultur aufwendiger?

In Hinblick auf das Gießen und die Düngung fällt der Aufwand bei Gewächsen in einem Kübel tatsächlich etwas höher aus. Vor allem dann, wenn sie unter einem Dach stehen. Dafür ist die Überwinterung nicht winterharten Gewächsen jedoch deutlich einfacher zu bewerkstelligen als im Freiland, da die Pflanzgefäße einfach an einen frostfreien Standort gebracht werden können.

Gibt es immergrüne, winterharte Gewächse für den Schatten?

Ja. Vor allem Nadelgewächse beziehungsweise Koniferen sind das ganze Jahr über grün und zeigen sich in vielen Fällen auch hierzulande winterhart. Zudem sind sie auch als Sichtschutz eine gute Wahl, da sie das Grün nicht abwerfen und in der Regel sehr schnell wachsen.