Gehe zur Startseite » Tiere im Garten » Elsternest im Garten: darf man es entfernen?
Elster baut Elsternest im Baum

Elsternest im Garten: darf man es entfernen?

Elstern gehören nicht zu den beliebtesten Vögeln. Sie gelten als diebisch und stehen im Verdacht, für den Rückgang der Singvögelbestände verantwortlich zu sein. Darf man ein Elsternest im Garten entfernen?

Video-Tipp

Auf den Punkt gebracht

  • Elstern wichtiger Teil der Natur
  • durch Naturschutzgesetze rechtlich geschützt
  • Entfernen oder Zerstören der Elsternester nicht erlaubt
  • bei Zuwiderhandlung droht Strafe
  • Elstern fressen Eier von Singvögeln, vernichten auch Aas und Abfall

Unbeliebte Rabenvögel

Seit Generationen hält sich die Vermutung, dass Elstern alles an sich nehmen, was glitzert. Es stimmt, dass sie hin und wieder auch Metalldrähte zum Nestbau benutzen. Noch nie konnte hingegen belegt werden, dass die schwarz-weiß gefiederten Vögel Schmuck stehlen.

Neben der angeblichen Vorliebe für Ketten und Ringe gelten die Vögel als Schädlinge in der Natur. Über viele Jahrzehnte wurden sie bejagt. Für ihren Abschuss wurden Prämien gezahlt. Elstern stehen im Verdacht, sowohl die Eier als auch den Nachwuchs der beliebten Singvögel zu fressen und damit schuld am Rückgang der Bestände zu sein. Naturschützer lehnen diese Vermutung vehement ab. Elstern fressen zwar hin und wieder Singvogeleier, sind jedoch nicht die Ursache dafür, dass die Anzahl von Meisen, Finken, Rotkehlchen und Co. abnimmt.

Hinweis: Wussten Sie schon, dass Elstern zu den intelligentesten Tieren gehören? Neben Schimpansen, Gorillas und Menschen zählen sie zu den wenigen Arten, die den Spiegeltest bestehen.

Rechtliche Grundlagen

Elstern sind wie alle anderen Vögel durch das Bundesnaturschutzgesetz (§ 7 Abs. 2 Nr. 13) geschützt.

Es ist verboten

  • die Vögel zu töten oder zu schädigen
  • ein Elsternest zu zerstören
Hochsitz eines Jägers

Hinweis: Privatleute sind an die Einhaltung des Naturschutzrechtes gebunden. Wer gegen das Gesetz verstößt, muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen. Jäger hingegen unterliegen dem Jagdrecht, welches das Vertreiben der Rabenvögel in einer festgelegten Jagdzeit (variiert von Bundesland zu Bundesland) erlaubt!

Elsternest im Garten

Wenn Sie ein Elsternest in Ihrem Garten entdecken, prüfen Sie zunächst, ob davon wirklich eine Störung oder eine Gefahr ausgeht. Möglich sind Beeinträchtigungen durch

  • Lärm
  • aufdringliches Verhalten gegenüber Menschen und Haustieren
  • Verschmutzungen
Elsternest mit Jungtieren und Eiern
Elsternest mit Jungtieren und Eiern

Elstern sanft vertreiben

Wer die Ansiedlung von Elstern in seinem Garten verhindern möchte, sollte zunächst das Verhalten und die Bedürfnisse der intelligenten Rabenvögel kennenlernen.

Elstern bevorzugen Grundstücke, auf denen sie Futter vorfinden. Sie ernähren sich von

  • Regenwürmern
  • kleinen Wirbeltieren
  • Sämereien
  • Früchten
  • Vogeleiern
  • Essensresten

Tipp: Decken Sie den Komposthaufen ab und achten Sie darauf, dass alle Mülltonnen verschlossen sind!

Elsternester finden sich bevorzugt auf hohen Bäumen. Von dort haben sie einen guten Überblick und können Feinde rechtzeitig entdecken.

Tipp: Lichten Sie Ihre Bäume regelmäßig aus. So können Sie die Ansiedlung von Elstern verhindern.

Hunde und Katzen mögen Elstern nicht.

Katze im Garten

Tipp: Lassen Sie Ihre Haustiere hin und wieder durch den Garten laufen. Die unerwünschten Rabenvögel suchen dann sicher einen anderen Platz zum Brüten.

Häufig gestellte Fragen

Wie kann man die Singvögel auf dem Grundstück vor Elstern schützen?

Akzeptieren Sie zunächst, dass Elstern ein Teil der Natur sind und Vogeleier zu ihrer Nahrung gehören. Mit einem naturnah gestalteten Garten können Sie Singvögeln einen guten Lebensraum bieten. Pflanzen Sie insektenfreundliche Blühpflanzen, sodass die Vögel ausreichend Nahrung finden können. Bauen Sie Nistkästen an, deren Eingang für kleine Singvögel ausreicht, Elstern jedoch den Zugang verwehrt. So ein Nistkasten ermöglicht auch erwachsenen Vögeln Zuflucht vor größeren Feinden.

Welche Tiere gelten als Feinde der Elstern?

Während Haustiere wie Katzen und Hunde die Elstern lediglich vertreiben, gehören Raubvögel zu ihren gefährlichsten Feinden. Aaskrähen sind die wichtigsten Nesträuber. Sobald die Elstern eine Aaskrähe erkennen, suchen sie sich einen anderen Platz für den Nestbau.

Sollte man ein verlassenes Elsternest entfernen, um eine Neuansiedlung zu verhindern?

Das ist keine gute Idee! Verlassene Elsternester bieten Waldohreulen, Baum- und Turmfalken einen wertvollen Platz zum Brüten. Diese Vogelarten bauen selbst keine Nester, nutzen jedoch gern die alten Brutplätze der Elstern. Wenn Sie das verlassene Elsternest zerstören oder entfernen, schädigen Sie auch die seltenen Vogelarten.

Autor
Mirko ist zwar studierter Anglist, beherrscht aber auch die Sprache der Pflanzen perfekt. Er wuchs quasi im Schrebergarten seiner Großeltern auf und verbringt den Großteil seiner Freizeit in der Natur, wenn er nicht gerade schreibt.

Scroll Up