Go to Homepage » Gartenpflanzen » Heckenpflanzen » Diese 22 Heckenpflanzen wachsen schmal und hoch

Diese 22 Heckenpflanzen wachsen schmal und hoch

schmal und hoch wachsenden Heckenpflanzen - Titel

Nicht in jedem Garten ist ausreichend Platz für eine üppig wuchernde Hecke. Damit Sie trotz Raummangel einen Sichtschutz pflanzen können, stellen wir Ihnen hier 23 Heckenpflanzen vor, die schmal und hoch wachsen.

Auf den Punkt gebracht

  • große Auswahl an Heckenpflanzen für Sonne und Schatten
  • laubabwerfende ebenso wie immergrüne Arten
  • Blütenhecken besonders attraktiv
  • hohe Schnittverträglichkeit sorgt für Wachstumseingrenzung
  • buntlaubige Sorten häufig sonnenhungriger und kälteempfindlicher

Laubabwerfende Heckenpflanzen

Arten von A – R

Grüne Heckenberberitze (Berberis thunbergii)

Berberitze
Berberis thunbergii

Die anspruchslose Berberitze ist eine hervorragende Heckenpflanze, die zudem sich im Mai mit zauberhaften Blüten schmückt. Im Herbst färben sich die frischgrünen Laubblätter tiefrot.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Wuchs: aufrecht, vieltriebig
  • Wuchshöhe: bis 250 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 60 bis 220 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 35 Zentimeter pro Jahr

Japanische Säulenkirsche ‚Amanogawa‘ (Prunus serrulata ‚Amanogawa‘)

japanische Blütenkirsche
Quelle: Björn S…, Japanese Cherry – Prunus serrulata (41663811531), bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 2.0

Im April begeistert die Japanische Säulenkirsche mit einem duftenden, rosa Blütenmeer, welches Bienen und anderen Insekten wertvolle Nahrung bietet.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Wuchs: säulenförmig
  • Wuchshöhe: bis fünf Meter
  • Wuchsbreite: 100 bis 150 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 50 Zentimeter pro Jahr

Ovalblättriger Liguster (Ligustrum ovalifolium)

Ovalblättriger Liguster (Ligustrum ovalifolium)
Quelle: No machine-readable author provided. MPF assumed (based on copyright claims)., Ligustrum ovalifolium, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 3.0

Diese unkomplizierte Ligusterart wird recht hoch und bleibt bei günstiger Witterung den Winter über grün.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Wuchs: aufrecht, strauchartig
  • Wuchshöhe: bis fünf Meter
  • Wuchsbreite: 150 bis 300 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 15 bis 30 Zentimeter pro Jahr

Pyramiden-Hainbuche (Carpinus betulus ‚Fastigiata‘)

Carpinus betulus, Hainbuche
Carpinus betulus, Hainbuche

Hain- oder auch Weißbuchen sind für die Pflanzung von Buchenhecken die passende Wahl.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Wuchs: säulen- bis pyramidenförmig
  • Wuchshöhe: freistehend bis 20 Meter
  • Wuchsbreite: vier bis fünf Meter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 10 bis 30 Zentimeter pro Jahr

Rote Heckenberberitze ‚Atropurpurea‘ (Berberis thunbergii ‚Atropurpurea‘)

Rote Heckenberberitze 'Atropurpurea' (Berberis thunbergii 'Atropurpurea')

Diese sehr dicht wachsende Heckenpflanze zeigt nicht nur schönes, dunkelrotes Laub, sondern ist zudem sehr robust und anpassungsfähig.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Wuchs: aufrecht, leicht überhängend
  • Wuchshöhe: bis drei Meter
  • Wuchsbreite: bis zwei Meter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 40 Zentimeter pro Jahr

Tipp: Berberitzen sind wertvolle Bienennährgehölze und bieten Vögeln schützende Verstecke zum Brüten.

Arten von S – Z

Säulen Felsenbirne ‚Obelisk‘ (Amelanchier alnifolia ‚Obelisk‘)

Säulen Felsenbirne 'Obelisk' (Amelanchier alnifolia 'Obelisk'), Heckenpflanze

Genau richtig für eine lockere Hecke aus heimischen Wildsträuchern sind Felsenbirnen wie diese Varietät, die sogar mit essbaren Früchten aufwartet.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Wuchs: straff aufrecht, säulenförmig
  • Wuchshöhe: bis fünf Meter
  • Wuchsbreite: 100 bis 175 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 40 Zentimeter pro Jahr

Säulen-Hainbuche ‚Monument‘ (Carpinus betulus ‚Fastigiata Monument‘)

Säulen-Hainbuche (Carpinus betulus)

Diese Hainbuchenart wächst besonders kompakt und dicht, ist zudem hinsichtlich ihrer Standortwahl anspruchslos.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Wuchs: kompakt, gedrungen, dicht verzweigt
  • Wuchshöhe: bis sechs Meter
  • Wuchsbreite: 100 bis 150 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 30 bis 40 Zentimeter pro Jahr

Hinweis: Zwischen April und Mai zeigt die Hainbuche zahlreiche gelblich-grüne, wollige Kätzchenblüten.

Säulenweißdorn (Crataegus monogyna ‚Stricta‘)

Säulenweißdorn (Crataegus monogyna 'Stricta), Heckenpflanze

Diese Varietät des heimischen Weißdorns wächst im Gegensatz zur Ursprungsart sehr schmal. Die Blütezeit im Mai lockt zahlreiche Insekten an, zudem bietet der heimische Wildstrauch Vögeln Schutz.

  • Standort: sonnig bis absonnig
  • Wuchs: säulenförmig, dicht
  • Wuchshöhe: bis sechs Meter
  • Wuchsbreite: zwei bis drei Meter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 25 Zentimeter pro Jahr

Schwarzgrüner Liguster ‚Atrovirens‘ (Ligustrum vulgare ‚Atrovirens‘)

Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens' (Ligustrum vulgare 'Atrovirens'), Heckenpflanze

Liguster ist eine ideale Heckenpflanze, da er sehr schnittverträglich und robust ist. Die Pflanze verträgt sowohl Sonne als auch Vollschatten und ist sehr anspruchslos.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Wuchs: straff aufrecht
  • Wuchshöhe: bis vier Meter
  • Wuchsbreite: bis vier Meter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 40 bis 100 Zentimeter pro Jahr

Strauch-Ahorn ‚Phönix‘ (Acer conspicuum ‚Phoenix‘)

Die strauchig wachsende Ahornart mit der leuchtend roten Rinde ist sehr schnittverträglich und daher gut für eine Heckenpflanzung geeignet.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Wuchs: strauchartig, aufrecht
  • Wuchshöhe: bis vier Meter
  • Wuchsbreite: 100 bis 200 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 40 Zentimeter pro Jahr

Zierjohannisbeere (Ribes sanguineum ‚Pulborough Scarlet‘)

Zierjohannisbeere (Ribes sanguineum 'Pulborough Scarlet'), Heckenpflanze

Zierjohannisbeeren sind stark- und raschwüchsige Heckenpflanzen, die von April bis Mai zudem verschwenderisch blühen.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Wuchs: strauchartig
  • Wuchshöhe: bis 250 Zentimeter
  • Wuchsbreite: 100 bis 200 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 15 bis 30 Zentimeter pro Jahr

Immergrüne Heckenpflanzen

Arten von A – R

Blaue Scheinzypresse (Chamaecyparis lawsoniana ‚Glauca‘)

blaue Scheinzypresse (Chamaecyparis lawsoniana 'Alumii'), Heckenpflanze

Diese Heckenpflanze überzeugt durch ihre bläulichen, sehr dichten Nadeln, die in der Sonne schön glänzen.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Wuchs: säulenförmig, geschlossen, früh blickdicht
  • Wuchshöhe: bis zehn Meter
  • Wuchsbreite: 100 bis 200 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 5 bis 20 Zentimeter pro Jahr

Fruchtende Bechereibe (Taxus media ‚Hicksii‘)

Fruchtende Bechereibe (Taxus media 'Hicksii'), Heckenpflanze
Quelle: Photo by David J. Stang, Taxus x media Hicksii 5zz, bearbeitet von Plantopedia, CC BY-SA 4.0

Ideal für jede Hecke, die hoch und schmal sein soll ist diese Eibenvarietät, die sich auf frischen bis feuchten Böden wohlfühlt.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Wuchs: säulenförmig bis breit aufrecht
  • Wuchshöhe: bis fünf Meter
  • Wuchsbreite: zwei bis vier Meter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 10 bis 15 Zentimeter pro Jahr

Hinweis: Diese Eibe entwickelt sehr viele rote Früchte, die jedoch giftig und daher nicht zum Verzehr geeignet sind.

Gelbe Säuleneibe (Taxus baccata ‚Fastigiata Aureomarginata‘)

Eibenhecke, Eibe, Taxus richtig pflegen

Die auch als Gold-Säuleneibe bezeichnete Varietät besitzt alle Vorzüge der heimischen Eibe, entzückt jedoch mit ungewöhnlichen goldgelben bis grünlich-gelben Nadeln.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Wuchs: schmal, aufrecht
  • Wuchshöhe: bis fünf Meter
  • Wuchsbreite: 100 bis 250 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 5 bis 10 Zentimeter pro Jahr

Hinweis: Wie alle Eiben ist auch diese Varietät mit allen Pflanzenteilen – Rinde, Blätter, Triebe und Früchte – hochgiftig.

Lebensbaum ‚Columna‘ (Thuja occidentalis ‚Columna‘)

Abendländischer Lebensbaum (Thuja occidentalis)

Diese dichte und buschig wachsende Lebensbaum-Sorte gehört zu den beliebtesten Heckenpflanzen.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Wuchs: schmal, aufstrebend
  • Wuchshöhe: bis acht Meter
  • Wuchsbreite: 80 bis 150 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 15 bis 20 Zentimeter pro Jahr

Lebensbaum ‚Smaragd‘ (Thuja occidentalis ‚Smaragd‘)

Lebensbaum 'Smaragd' (Thuja occidentalis 'Smaragd'), Heckenpflanze

Die pflegeleichte Thuja ‚Smaragd‘ punktet mit dichtem Wuchs und frischgrünem Nadelkleid.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Wuchs: schmal kegelförmig
  • Wuchshöhe: bis sechs Meter
  • Wuchsbreite: 70 bis 180 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 10 bis 30 Zentimeter pro Jahr

Arten von S – Z

Säuleneibe (Taxus baccata ‚Fastigiata‘)

Diese Eibe bleibt auch im hohen Alter säulenförmig, ist sehr robust und dicht wachsend.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Wuchs: säulenförmig
  • Wuchshöhe: bis acht Meter
  • Wuchsbreite: 150 bis 200 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 25 Zentimeter pro Jahr

Säulen-Scheinzypresse (Chamaecyparis lawsoniana ‚Columnaris‘)

Diese säulenförmig wachsende Scheinzypresse zählt zu den beliebtesten Heckenpflanzen. Sie bildet einen dichten Sichtschutz aus bläulichen Nadeln.

  • Standort: sonnig bis schattig
  • Wuchs: kompakt, aufrecht
  • Wuchshöhe: bis sechs Meter
  • Wuchsbreite: 100 bis 175 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 15 bis 20 Zentimeter pro Jahr

Säulenzypresse (Chamaecyparis lawsoniana ‚Ellwoodii‘)

Die Säulenzypresse ist unkompliziert, anspruchslos und toleriert zudem städtisches Klima sowie problematische Witterung. Sie wächst sehr dicht.

  • Standort: sonnig bis schattig, verträgt viel Schatten
  • Wuchs: säulen- bis kegelförmig
  • Wuchshöhe: bis vier Meter
  • Wuchsbreite: 60 bis 150 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 5 bis 20 Zentimeter pro Jahr

Schmale Säuleneibe (Taxus baccata ‚Fastigiata Robusta‘)

Diese Varietät der heimischen Eibe punktet mit Robustheit, Anspruchslosigkeit und einem sehr dichten Wuchs.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Wuchs: zigarrenförmig
  • Wuchshöhe: bis acht Meter
  • Wuchsbreite: 100 bis 150 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 20 bis 40 Zentimeter pro Jahr

Schwedischer Säulenwacholder (Juniperus communis ‚Suecica‘)

Schwedischer Säulenwacholder (Juniperus communis 'Suecica'), Heckenpflanze

Hierbei handelt es sich um eine schmal und hoch wachsende Varietät des heimischen Gemeinen Wacholders, die mit blaugrüner Blattfärbung punktet.

  • Standort: sonnig
  • Wuchs: strauch- bis säulenförmig, oft mehrstämmig
  • Wuchshöhe: bis vier Meter
  • Wuchsbreite: 100 bis 150 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 15 bis 20 Zentimeter pro Jahr

Raketenwachholder ‚Skyrocket‘ (Juniperus scopulorum ‚Skyrocket‘)

Raketenwachholder 'Skyrocket' (Juniperus scopulorum 'Skyrocket'), Heckenpflanze

Auch dieser Wacholder ist gut stadtklimafest und unempfindlich gegenüber Emissionen. Zudem besitzen seine Nadeln eine schöne blaugraue Färbung.

  • Standort: sonnig
  • Wuchs: straff aufrecht mit senkrecht strebenden Ästen
  • Wuchshöhe: bis sieben Meter
  • Wuchsbreite: 150 bis 200 Zentimeter
  • Wuchsgeschwindigkeit: 15 bis 20 Zentimeter pro Jahr

Häufig gestellte Fragen

Welche Möglichkeiten für einen lebenden Sichtschutz gibt es noch?

Wenn der Platz für eine Hecke nicht reicht, können Sie auch einen Maschendraht aufstellen und diesen mit Rankpflanzen bewachsen lassen. Hierzu eignet sich beispielsweise Efeu sehr gut, aber auch Wilder Wein, Schwarzäugige Susanne, die Amerikanische Pfeifenwinde, Chinesisches Spaltkölbchen (Schisandra), Trompetenwinde, Trichterwinde oder das Geißblatt lassen sich zu diesem Zweck einsetzen. Damit schaffen Sie einen Sichtschutz, der schnell hoch wächst und dabei besonders schmal bleibt.

Was kann man vor eine solche Hecke pflanzen?

Wenn vor der Hecke noch genug Platz ist, können Sie diesen für die Pflanzung von Farnen, Gräsern, Bodendeckern oder Blütenstauden nutzen. Damit schaffen Sie einen sanften Übergang von der hohen Hecke zum übrigen Gartenraum. Achten Sie bei der Auswahl der Pflanzen jedoch darauf, dass diese mit einem halbschattigen oder sogar schattigen Standort sowie mit Wurzeldruck zurechtkommen.

Wie macht man einen lebenden Weidenzaun?

Ebenfalls eine gute Alternative, wenn die Hecke hoch und schmal werden soll, ist ein lebender Weidenzaun. Auch hierzu stellen Sie zunächst einmal einen Maschendraht in der gewünschten Höhe auf, um dann in regelmäßigen Abständen frisch geschnittene Weidenzweige in die Erde zu stecken und die Reiser durch die Maschen zu flechten. Sobald die Zweige sich bewurzelt haben, beginnen sich zu begrünen.

Maria liebt die exotische Pflanzenwelt. Neben ihrem Zitronenbaum "John Lemon" findet man bei ihr Zuhause unter anderem auch ein Avocado-Bäumchen und eine Ananas-Pflanze.

Scroll Up