Balkon- und Kübelpflanzen zieren eine Vielzahl von Balkonen und Terrassen. Während sich Balkonpflanzen mal zierlich, mal etwas ausladender in Blumenkästen, Ampeln oder Töpfen in Szene setzen, beeindrucken Pflanzen für die Sonne einzeln oder in Kombination in dekorativen Pflanzgefäßen. Kleinere Kübelpflanzen können problemlos auch Balkone verschönern, größere sind meist besser auf einer Terrasse aufgehoben. Damit sich diese Pflanzen optimal entwickeln können, müssen sie sich wohlfühlen. Folglich sollten Sonnen liebende Pflanzen immer ausreichend Sonne tanken können.

Pflanzen für die Sonne

Balkonpflanzen für die pralle Sonne

Viele Balkonpflanzen kommen ursprünglich aus den Tropen, den Subtropen oder aus Mittelmeerregionen. Aufgrund dessen ist ihr Bedarf an Licht besonders hoch. Sonnige Balkone sind für viele Pflanzen ein Problem, sie können bei zu viel oder praller Sonne verbrennen. Nicht so mediterrane Pflanzen. Die Auswahl an geeigneten Pflanzen für sonnige Balkone und Terrassen ist so vielfältig und individuell, wie deren Pflege.

Geranien (Pelargonium)

Die Geranie oder Pelargonie ist eine sehr hitzeresistente Pflanze mit langer Blütezeit von Mai bis zum ersten Frost. Die Blüten unterscheiden sich in Form, Größe und Farbe. So gibt es Sorten mit weißen, rosafarbenen, roten oder violetten Blüten, ein- oder zweifarbige sowie Sorten mit dunklen Flecken oder Streifen. Speziell bei Duftgeranien spielen die Blätter die Hauptrolle, denn sie duften teils intensiv. Außerdem gibt es Sorten mit wenigen Blütenblättern und jene mit üppigem und schön gezeichnetem Laub. Sie wachsen als immergrüne, 25 – 40 cm hohe Halbsträucher oder hängend mit über 150 cm langen Trieben. Sie lieben Sonne, wollen regelmäßig gegossen und frostfrei überwintert werden.

Geranien (Pelargonium)
Geranien (Pelargonium)

Petunien (Petunia)

Wie Geranien zeichnen sich auch Petunien durch eine besonders reichhaltige und farbenfrohe Blütenpracht aus. Auch sie blühen von Mai bis zum Frost und unterscheiden sich in Größe und Farbe der Blüten und der Wuchsart. Die Blütenfarben variieren zwischen einfarbig weißen, gelben, violetten, purpurfarbenen und blauen sowie mehrfarbigen Blüten. Es gibt kleinblütige Minipetunien mit polsterartigem Wuchs und stark wuchernde, großblütige Hängepetunien mit bis zu 80 cm langen Trieben. Diese pflegeleichten Sonnenanbeter werden meist einjährig kultiviert.

Petunien (Petunia)
Petunien (Petunia)

Kapkörbchen (Osteospermum)

  • auch bekannt als Kapmargerite oder Paternosterstrauch
  • kann es gar nicht warm und sonnig genug haben
  • blüht selbst in extremer Hitze unermüdlich
  • entwickelt schnell farbenprächtige Blütenteppiche
  • erreicht Wuchshöhen von 15 – 50 cm
  • ist der Star und auf jedem Süd- oder Westbalkon
  • Blüten ähneln denen von Margeriten
  • sie sind strahlend weiß, gelb, orangefarben, purpur, blau oder mehrfarbig

Kapkörbchen lassen sich gut mit Geranien, Vanilleblume, Husarenknopf und Männertreu aber auch zu Rittersporn oder Duftsteinrich kombinieren.

Kapkörbchen (Osteospermum)
Kapkörbchen (Osteospermum)

Zauberglöckchen (Calibrachoa)

Das Zauberglöckchen ist ebenfalls eine Pflanze, die Sonne liebt. Es hat keinen natürlichen Ursprung, hierbei handelt es sich um eine reine Kulturform. Ob in Ampeln, Balkonkästen oder in Kombination mit anderen Balkonpflanzen, es begeistert den ganzen Sommer über mit unzähligen kleinen Glockenblüten in den unterschiedlichsten Farben. Sie ähneln kleinblütigen Hängepetunien und haben einen ausladenden, kräftigen und stark überhängenden Wuchs. Auf Ausputzen kann getrost verzichtet werden, verwelkte Blüten werden relativ zügig von neuen überwachsen.

Tipp: Zeigen die neuen, jungen Blätter Aufhellungen, kann das an einem Eisenmangel liegen.

Zauberglöckchen (Calibrachoa)
Zauberglöckchen (Calibrachoa)

Husarenknopf (Sanvitalia procumbens)

Den Husarenknopf zieren unzählige 1 – 2 cm kleine gelbe Blüten mit braunschwarzer Mitte. Ihnen verdankt sie die Bezeichnung Zwerg- oder Miniatursonnenblume. Zu bewundern sind seine gefüllten oder halb gefüllten Blüten von Juli bis November. Er ist einjährig mit Höhen und Breiten von 30 – 40 cm. Diese Pflanze verträgt auch etwas stärkere Fröste, sodass sie bereits ab April nach draußen kann. Verblühtes sollte regelmäßig entfernt werden.

Tipp: Der Husarenknopf ist einjährig und kann in der Regel nicht überwintert werden.

Husarenknopf (Sanvitalia procumbens)
Husarenknopf (Sanvitalia procumbens)

Blaue Fächerblume (Scaevola aemula)

Die blaue Fächerblume ist die perfekte Balkonpflanze. Mit ihren blauen bis violetten, fächerartigen Blüten ist sie ein echter Hingucker. Sie erreicht Wuchshöhen von knapp 20 cm, während ihre Triebe  etwa 100 cm lang werden können. Die blauen Blüten bilden einen hübschen Kontrast zu dem grünen Laub. Diese Pflanze ist grundsätzlich mehrjährig, wird aber meist einjährig kultiviert. Dennoch kann sie problemlos überwintert werden.

Tipp: Ein Rückschnitt nach der ersten Blüte hat die Bildung neuer Triebe und Blüten zur Folge.

Blaue Fächerblume (Scaevola aemula)
Blaue Fächerblume (Scaevola aemula)

Elfensporn (Diascia)

Der Elfensporn bildet ab Juni ein Meer aus filigranen, weißen, rosafarbenen, roten, aprikosenfarbenen oder violetten Blüten, an aufrechten Rispen. Er wächst kriechend oder krautig, ab einer gewissen Höhe auch leicht hängend. In der Regel wird er zwischen 20 und 30 cm hoch. Auch seine grünen, herzförmigen Blätter sind sehr dekorativ. Bei regelmäßigem Ausputzen blüht der Elfensporn bis in den Oktober hinein. Er ist sehr pflegeleicht und demzufolge eine gute Anfängerpflanze.

Elfensporn (Diascia)
Elfensporn (Diascia)

Gewöhnlicher Leberbalsam (Ageratum houstonianum)

Der gewöhnliche Leberbalsam ist eine weitere sehr attraktive Balkonpflanze. Während sich großwüchsigere Sorten gut für Kübel eignen, machen die Kleinwüchsigen im Balkonkasten neben anderen einjährigen Balkonpflanzen eine gute Figur. Dabei hat man die Wahl zwischen Sorten mit hellblauen, weißen, rosa- oder fliederfarbenen und purpurroten Blüten. Diese stellt der gewöhnliche Leberbalsam von Mai bis in den Oktober hinein zur Schau. Er wird vorwiegend einjährig kultiviert.

Tipp: Diese Balkonpflanze ist giftig, was man berücksichtigen sollte, wenn Kinder oder Haustiere damit in Kontakt kommen könnten.

Gewöhnlicher Leberbalsam (Ageratum houstonianum)
Gewöhnlicher Leberbalsam (Ageratum houstonianum)

Verbenen (Verbena)

  • sehr filigran anmutende Pflanzen
  • auch als Eisenkraut bekannt
  • einjährige Pflanzen, die gewisse Eleganz verleihen
  • Wuchs ist aufrecht oder kriechend mit Wuchshöhen zwischen 15 und 45 cm
  • Blüten sind vielblütige, schirmförmige bis rundliche Blütendolden
  • Sorten mit nahezu allen Blütenfarben erhältlich, außer Gelb
  • es gibt Sorten mit einfarbigen und mehrfarbigen Blüten

Die Blüten verströmen einen leicht würzigen Duft, der viele Schmetterlinge anlockt. Das stark verkrautete Blattwerk der Verbenen macht sie zu hübschen Ampelpflanzen. Auch neben Geranien und Petunien verfehlen sie ihre Wirkung nicht.

Verbenen (Verbena)
Verbenen (Verbena)

Kübelpflanzen

Kübelpflanzen für vollsonnige Standorte

Pflanzkübel haben den Vorteil, dass sie sehr flexibel sind und je nach Jahreszeit und persönlichem Geschmack immer wieder anders angeordnet werden können. Besonders beliebt sind mediterrane Pflanzen, die sich sehr gut für vollsonnige Standorte eignen. Allerdings sind sie in der Regel nicht winterhart und müssen vor Frost geschützt werden. Deshalb sollte man gleichzeitig immer an eine passende Überwinterungsmöglichkeit denken. Dann kann man aus der Fülle der angebotenen Pflanzen ganz ohne Stress die Richtigen wählen.

Kleine, mittelhohe

Schmucklilie (Agapanthus)

Die Schmucklilie Agapanthus, ein edler Klassiker, ist eine ausgesprochen pflegeleichte Schönheit. Diese Staude mit ihren nahezu magischen blauen, weißen oder violetten Blütenständen gehört zu den beliebtesten Kübelpflanzen. Dabei zählt ein einziger dieser doldenförmigen Blütenstände mehr als 100 trichterförmige Einzelblüten. Diese sitzen auf 5 – 8 cm langen Stielen und erheben sich 50 – 100 cm über dem grünen Laub. Schmucklilien wachsen ausdauernd, krautig und mehrjährig. Die Blütezeit ist vergleichsweise kurz und dauert von Juni bis August.

Tipp: Während ein immergrüner Agapanthus frostfrei überwintern muss, sind blatteinziehende Sorten weitestgehend winterhart und können mit entsprechendem Schutz draußen überwintern.

Schmucklilie (Agapanthus)
Schmucklilie (Agapanthus)

Strauchmargeriten (Argyranthemum)

Strauchmargeriten zählen zu den Halbsträuchern, sie wachsen buschig und stark verzweigt und lassen sich leicht als Hochstamm erziehen. Charakteristisch für die Strauchmargerite sind die weißen Zungenblüten und gelben Röhrenblüten in der Mitte. Mittlerweile gibt es auch neue Züchtungen mit rosafarbenen, gelben, roten oder violetten sowie gefüllten und ungefüllten Blüten. Die strahlend weißen Blüten sind sogar noch in der Dämmerung von Weitem zu sehen. Die Blüten der Strauchmargerite duften intensiv.

Strauchmargeriten (Argyranthemum)
Strauchmargeriten (Argyranthemum)

Wandelröschen (Lantana camara)

Das immergrüne Wandelröschen ist eine Besonderheit unter den Kübelpflanzen, denn seine Blüten wechseln die Farbe. Genau dieser Eigenschaft verdankt diese Pflanze ihren Namen. Von Mai bis Oktober zeigt das Wandelröschen seine röhrenförmigen Blüten, die beispielsweise von einem Gelbton in ein Orange wechseln und schließlich im Herbst eine kaminrote Färbung annehmen. Das Wandelröschen wächst als überhängender Strauch, wird überwiegend aber als Hochstamm oder Balkonblume angeboten und muss frostfrei überwintern.

Tipp: Das Wandelröschen ist in allen Pflanzenteilen stark giftig, ganz besonders seine Früchte.

Wandelröschen (Lantana camara)
Wandelröschen (Lantana camara)

Kreuzblume (Polygala)

Die zauberhafte Kreuzblume fällt vor allem durch ihre exotisch anmutenden, violetten Blüten mit den hervorstehenden pinselartigen Staubblättern auf. Mit diesen Blüten begeistert sie vom Vorfrühling bis weit in den Herbst hinein. Sie ist immergrün und wächst als Strauch oder Halbstamm. Ein vollsonniger Standort ist Garant für eine üppige Blüte. Wie die meisten Kübelpflanzen ist auch die Kreuzblume nicht winterhart und wird deshalb fast ausschließlich als Kübelpflanze gehalten.

Kreuzblume (Polygala)
Kreuzblume (Polygala)

Mediterrane Pflanzen

Mediterrane Kübelpflanzen sind ursprünglich in den warmen und sonnigen Teilen der Welt zu Hause. Hierzulande werden sie aufgrund ihrer fehlenden Winterhärte im Kübel gehalten, wo sie Farbe und Eleganz auf Balkon und Terrasse bringen und zusätzlich mit ihrem Duft betören. Sie sind etwas pflegeintensiver als heimische Kübelpflanzen und benötigen fast alle eine frostfreie Überwinterung. Die Auswahl an entsprechenden Pflanzen ist zwar etwas geringer, dafür aber um so prächtiger.

Hammerstrauch (Cestrum elegans)

Auch diese Pflanze mag die Sonne. Das Faszinierende an dieser Pflanze sind die sternartigen, purpurroten, weißen oder orangefarbenen, ca. 3 cm langen Röhrenblüten, die in endständigen Büscheln an der Pflanze angeordnet sind. Sie zeigen sich vom Sommer bis zum Herbst und duften angenehm. Der Hammerstrauch wächst meist strauchartig und wird abhängig vom Schnitt zwischen 150 und 300 cm hoch. Auch der Beerenschmuck im Herbst ist äußerst dekorativ. Allerdings sind sowohl die Beeren als auch die komplette Pflanze giftig.

Hammerstrauch (Cestrum elegans)
Hammerstrauch (Cestrum elegans)

Brasilianische Guaven (Acca sellowiana)

Die brasilianische Guave ist eine sehr attraktive und edel wirkende Kübelpflanze. Ihr größter Schmuck sind die exotischen, rot-weißen Pinselblüten mit den essbaren Kronenblättern. Einzigartig sind auch die bläulich grünen, länglichen oder kugeligen Früchte und deren Duft. Als immergrüne Pflanzen sind brasilianische Guaven das ganze Jahr über attraktiv. Sie wachsen als mehrtriebige Sträucher, die problemlos als Halb- oder Hochstamm erzogen werden können.

Tipp: Diese Pflanzen benötigen eine gleichbleibend hohe und konstante Wasserversorgung.

Brasilianische Guaven (Acca sellowiana)
Brasilianische Guaven (Acca sellowiana)

Roseneibisch (Hibiscus syriacus)

Wer kennt ihn nicht, den Roseneibisch, besser bekannt als Hibiskus. Er wächst mehrjährig, krautig,  als Strauch oder Hochstamm, mit bis zu 7 cm großen, einfachen oder gefüllten, trichterförmigen Blüten in den unterschiedlichsten Farben und Zeichnungen. Dabei erreicht er Wuchshöhen von 100 – 250 cm. Blütezeit ist von Juli bis September. Der Roseneibisch zählt zu den wenigen Kübelpflanzen, die mit entsprechendem Schutz auch draußen überwintern können.

Roseneibisch (Hibiscus syriacus)
Roseneibisch (Hibiscus syriacus)

Zitruspflanzen (Citrus)

Mit Zitruspflanzen wie einem Zitronen-, Limetten- oder Orangenbaum lassen sich Balkon und Terrasse im Handumdrehen in eine mediterrane Oase verwandeln. Mit dem glänzend grünen Laub, ihren duftenden Blüten und den farbenprächtigen Früchten haben sie das ganze Jahr über viel zu bieten. Mit Ausnahme von Zitronen, die ausladender und lichter wachsen, haben die meisten Zitruspflanzen einen geschlossenen Wuchs. Im Kübel können sie Wuchshöhen von bis zu 250 cm erreichen.

Zitruspflanzen (Citrus)
Zitruspflanzen (Citrus)

Oleander (Nerium oleander)

Der immergrüne Oleander bringt den Süden auf Balkon und Terrasse und sorgt für mediterranes Flair. Er gehört zu den beliebtesten Kübelpflanzen, was vor allem an den zahlreichen rosaroten, weißen oder gelben, in Trugdolden angeordneten Blüten liegt. Unter optimalen Bedingungen blüht der Oleander zwischen Juni und September unermüdlich. Zwischen dem dunkelgrünen, ledrigen Laub stechen die Blüten besonders hervor.

Tipp: Verwelkte Blüten sollten abgezupft und nicht abgeschnitten werden, denn die Blütenanlagen für das nächste Jahr sitzen bereits an der Spitze der Dolde.

Oleander (Nerium oleander)
Oleander (Nerium oleander)

Klettersträucher

Drillingsblume (Bougainvillea)

Die Drillingsblume mit den klassischen magentafarbenen Blüten ist der Star unter den blühenden Kübelpflanzen. Ihre Blütenfülle verdrängt die grünen Blätter fast vollständig. Neben der klassischen Variante gibt es auch Sorten mit weißen, gelben, orangefarbenen und roten Blüten. Mit einem konsequenten Schnitt lässt sich die Drillingsblume auch als Hochstämmchen erziehen.

Tipp: Um die Blütenpracht dauerhaft zu erhalten, ist es ratsam, während der Saison mehrfach zur Schere zu greifen und die Triebe der Drillingsblume zurückzuschneiden.

Drillingsblume (Bougainvillea)
Drillingsblume (Bougainvillea)

Passionsblume (Passiflora)

Die Passionsblume ist eine sehr blühwillige Kletterpflanze mit auffälligen Blüten. Die bestehen aus mehreren Kronblättern und einem Strahlenkranz aus fadenförmigen Staubblättern. Ihr Farbspektrum reicht von Weiß und gelb über Rot bis hin zu violett. Die Passionsblume kann eine Höhe von mehreren Metern erreichen. Um gut wachsen zu können, benötigt sie eine geeignete Rankhilfe.

Passionsblume (Passiflora)
Passionsblume (Passiflora)

Echter Jasmin (Jasminum officinale)

  • Echter Jasmin, der Klassiker unter den schlingenden Jasminarten
  • Blütezeit von Juni bis September
  • zur Blüte über und über mit Blüten übersät
  • die sind reinweiß, sternförmig und doldenartig angeordnet
  • sie verströmen einen unverwechselbaren Duft
  • Blüten entwickeln sich aus dunkel rosafarbenen Knospen

Typisch für den echten Jasmin sind seine dünnen, schnell wachsenden und kletternden Triebe mit sommergrünen Blättern, die einen dichten Flor bilden. Im Herbst färbt sich das Laub gelb und aus den Blüten entwickeln sich dunkelrote bis violette Beeren.

Echter Jasmin (Jasminum officinale)
Echter Jasmin (Jasminum officinale)

Dipladenia (Mandevilla)

Mit ihren anmutigen trichterförmigen Blüten ist die Dipladenia ein echter Hingucker auf Balkon und Terrasse. Sie ist eine Schling- oder Kletterpflanze, die an einer entsprechenden Kletterhilfe aufrecht wächst. Ohne Kletterhilfe kann sie auch als Hängepflanze gehalten werden. Bereits im Mai steht sie in voller Blüte und schiebt bis zum ersten Frost immer wieder gelbe, weiße, rote oder rosafarbene Blüten nach. Teilweise weisen die Blüten auch unterschiedliche Schattierungen auf.

Tipp: Der in der Pflanze enthaltene Milchsaft ist stark giftig und kann bei Kontakt u.a. Hautreizungen hervorrufen.

Dipladenia (Mandevilla) als Pflanze für volle Sonne
Dipladenia (Mandevilla)

Bewertung: 4.7/5.. Aus 35 Stimmen.
Bitte warten...